Tipps von „Vintage Queen“ Clara Racz: Coole Looks für 10 Euro

„Vintage Queen“ Clara Racz gibt günstige Style-Tipps
von Sarah Radowitz
Diese coolen Looks kosten nur 10 Euro

Clara Racz (33) ist Model, Stylistin und gilt im Netz als die neue „Queen of Vintage“. Ein komplettes Outfit kostet bei ihr selten mehr als zehn Euro. Mit ihren außergewöhnlichen Second-Hand-Styles hat sie es als Stilvorbild sogar in die „Vogue“ geschafft. STYLEBOOK.de traf sie zum Interview.

Nachhaltigkeit wird auch in der Mode immer wichtiger. So ist es eigentlich kein Wunder, dass das ungarische Model Clara Racz als neuer Streetstyle-Star gilt, denn Sara trägt nicht die neusten Trends, sondern ausschließlich günstige Second-Hand-Teile. Sogar die britische „Vogue“ wurde schon auf sie aufmerksam. STYLEBOOK.de sprach mit ihr über Stil, Vintage Hot Spots und Instagram-Follower.

  • Clara Racz

    1/10

    Foto: Clara Racz

    Clara Raczs schönste 10 Euro Outfits

    „Bei diesem Look habe ich einen schwarzen Wildlederrock mit einer Bluse mit Vintage-Print von Manoush kombiniert. Was ich an diesem Teil besonders mag, ist das geraffte Detail. Meine Schuhe sind von Ash und meine Bag ist von Braccialini“

STYLEBOOK.de: Du bist Model, Instagram-Star und Vintage-Lover – erzähl uns doch wie das alles bei dir losging!
Clara Racz: „Ich bin halb Ungarin, halb Rumänin und wohne seit einiger Zeit in Mailand. Ich weiß nicht einmal wie das alles anfing bei mir. Vor vier Jahren sind alle ausgerastet und wollten Streetstyle-Fotos schießen, Menschen fingen an, vor Kameras zu posieren und sich gegenseitig abzuschießen und dann geriet ich irgendwie durch meine vielfältigen Jobs als Model und Stylistin auch vor die Linse der Fotografen. Keine Ahnung warum, vielleicht weil sie meinen Style toll fanden. Ich glaube weil viele auch neugierig auf meinen Look waren – er ist speziell und immer etwas besonderes. So fing das alles an.
 
Wie sieht denn dein Stil aus, wonach richtet der sich?
Clara Racz: „Ich mache mir nicht viele Gedanken über meine Looks. Normalerweise kreiere ich sie am frühen Morgen, sie sind dann sehr stimmungsabhängig. Ich mag es, verschiedene Styles auszudrücken, aber ich kann im Prinzip einfach alles sein – mal rockig mal romantisch, immer anders. Vintage ist meine Leidenschaft – ich trage fast nur Second Hand Kleidung. Das wichtigste bei der Zusammenstellung meiner Looks ist, dass ich mich darin wohl fühle. Es ist also wirklich ziemlich schwierig, meinen Style auf den Punkt zu beschreiben.“
 
Verrätst du uns deine Vintage-Hot-Spots?
Clara Racz: „Ich bin ein Vintage Freak und liebe es, mein ganz individuelles Outfit zu kreieren. Deswegen bin am glücklichsten in wirklich unordentlichen, wüsten Vintage Märkten oder Second Hand Shops – und nicht diesen vorsortierten Läden, wo bereits jemand eine Vorauswahl getroffen hat. Da fühle ich mich am wohlsten. Es entspannt mich extrem.
Meine Top 5 meiner liebsten Vintage Online Shops sind Nasty Gal Vintage, What Goes Around Comes Around NYC, Beyonde Retro, My Best Brands Vintage und Shop Angelo .
 
Was war das Günstigste was du jemals gekauft hast?
Clara Racz: „Ich kaufe die ganze Zeit Sachen für um die 50 Cents. Fünf Euro für ein Kleidungsstück auszugeben, ist für mich schon ganz schön schmerzlich. Aber niemand würde auf die Idee kommen wenn man mich sieht. Wenn ich Leuten erzähle, dass mein komplettes Outfit zehn Euro gekostet hat, glaubt mir das nie jemand, aber es ist wirklich sehr oft der Fall.“
 
Worin besteht der Reiz von Vintage Kleidung?
Clara Racz: „Ich liebe die Qualität von Vintage Kleidung – manche meiner Kleidungsstücke sind 20 bis 30 Jahre alt und noch im allerbestem Zustand. Heutzutage trägt man neu gekaufte Sachen oft nur zwei, drei Mal und sie sind hinüber. Die Haltbarkeit und der Schnitt aus der Vergangenheit sind oft so viel besser. Ganz besonders liebe ich Teile aus den 60er und 70er Jahren.“
 
Was ist das Wichtigste auf das man beim Kauf von Vintage-Klamotten achten sollte?
Clara Racz: „Kauf etwas, weil du es magst und nicht, weil es Trend ist. Punkt.
 
Dein ultimatives Vintage-Teil?
Clara Racz: „Wonach ich wirklich noch suche ist eine Vintage Chanel Bag. Keine teure, aber die ist natürlich schwierig zu finden. Ich mache mich auf meinen Shopping-Touren nie auf die Suche nach etwas Besonderem, aber ich finde immer etwas, wirklich immer.“
 
Du hast über 40.000 Instagram Follower – ist das eine wichtige Plattform für dich?
Clara Racz: „Ich checke Instagram sehr oft – allerdings eher als Inspirationsquelle für mich und nicht, um selbst zu posten. Ich mag es lieber, private Dinge für mich zu behalten. Ich wurde auch quasi zur Eröffnung meines Instagram-Accounts gedrängt. Vor einem Jahr kam ich wie ein Alien auf die Plattform geschwebt. Wenn mich alle möglichen Leute nach meinem Account fragten, konnte ich ihnen keinen geben und sie konnten es nicht fassen – wie von einem anderen Stern halt. Nun ja, jetzt habe ich ihn. Aber es ist eher ein Arbeitstool. Heutzutage brauchst du einen Instagram-Kanal, sonst hast du ein Problem.“
 
Was ist dein Instagram Geheimnis?
Clara Racz: „Ich glaube, die Leute folgen mir weil sie meinen Style toll finden und ihn sich gerne anschauen, neugierig auf die Looks sind. Außerdem würde ich raten, nicht zu viel zu offenbaren – das kann sonst viel Druck geben und böse Kommentare.”
 
Machst du denn auch Geld mit deinem Instagram-Account?
Clara Racz: „Ja man kann schon gutes Geld mit dem Kanal machen – mit Sponsoring, Geschenken und Ähnlichem. Aber ich arbeite außerdem auch noch als Model, bin Stylistin und verkaufe selbst Sachen auf meiner App. Außerdem kann man ja auch nicht für immer bloggen – wir werden alle alt.“
 
Wer sind deine Stilvorbilder?
Clara Racz:Alexa Chung ist für mich nicht nur ein Stilvorbild, ich liebe sie auch weil sie über sich selbst lachen kann. Außerdem mag ich den Style von Caroline de Maigret, weil sie einfach chic ist, sie ist so unangestrengt in ihrem Stil – sehr stylish ohne viel dafür zu tun. Die italienische Bloggerin Gilda Ambrosio ist außerdem ganz fabelhaft, sie kombiniert oft auch sehr viele Vintage Teile miteinander.“


Hast du einen Mode-Ratschlag für uns?
Clara Racz: „Sei natürlich und du selbst – und nicht um jeden Preis extravagant. Das ist das Beste, was man machen kann und versuche auf keinen Fall jemanden zu kopieren.“

Anzeige

Kommentare


Blogs