Victoria Beckham trägt den Oversize-Trend

Victoria Beckham macht's vor
von Christine Korte
Wie trägt man Oversize?

Die XXL-Silhouette ist ein wichtiger Trend für den Frühling. Falsch kombiniert können die neuen Oversized-Teile allerdings schnell sackig wirken. Wie man's richtig macht, gucken wir uns bei Victoria Beckham (39) ab.

  • 1/7

    Foto: Best Images

    1. Hosenbeine haben Überlänge

    Hosenbein verschluckt Heels ist mittlerweile ein Markenzeichen der Designerin. Hier trägt sie zum Beispiel eine Marlenehose von Chloé in Kombination mit Plateau-Heels, die unter den langen Hosenbeinen verschwinden. Das verlängert ihre Beine optisch um mindestens zehn Zentimeter

Knappe Röcke, bauchfreie Tops: Ihre trashige Spice-Girls-Kluft hat Designerin Victoria Beckham bereits Ende der 90er-Jahre abgelegt. Seit sie 2006 ihr eigenes Modelabel gründete, ist sie vornehmlich für ihre Etuikleider bekannt. Schlicht, feminin, super elegant – und super eng.

Anzeige

Jetzt ändert Victoria Beckham ihren modischen Kurs und wird zur Vorreiterin der neuen, minimalistischen Lässigkeit. Heißt: weite Schnitte, Oversized-Look!

Dabei bedient sich die Designerin bei der Herrenschneiderei. Mäntel, Anzüge und Hosen im maskulinen Tailored-Look, also in locker fallenden Silhouetten, sind ihr neues Markenzeichen.

Wie immer wirft sich Victoria mit Vorliebe in ihre Eigenkreationen und macht Werbung für ihren neuen Stil. Dabei versteht es die Designerin besser als jede andere, dem coolen Oversize-Look die richtige Priese Weiblichkeit einzuhauchen. Übergroße Mäntel, weite Marlenehosen und A-Linien-Röcke in Wadenlänge: Victoria Beckham zeigt, wie man die angesagte Extraweite trägt, ohne dabei auf Sexappeal zu verzichten.

Damit der Lässig-Look nicht schluffig wirkt: Die wichtigsten Styling-Regeln für den Oversized-Trend finden Sie in der Foto-Galerie!

Der Look zum Nachshoppen:




Kommentare


Blogs