Ungewöhnliches Gastgeschenk im Vatikan
von Pia Sundermann
Trägt der Papst jetzt Jogginghose?

Mutig, mutig! Diesel-Gründer Renzo Rosso (59) erhielt eine persönliche Audienz bei Papst Franziskus (77) – und brachte ein ungewöhnliches Gastgeschenk mit: eine weiße Jogginghose! Ob der Papst dafür seinen Segen gegeben hat?

  • Papst Franziskus, Renzo Rosso

    1/2

    Foto: Instagram/diesel

    Ungewöhnliches Gastgeschenk: Diesel-Gründer Renzo Rosso überreicht Papst Franziskus bei einer privaten Audienz eine weißes JoggJeans

Was schenkt man dem Oberhaupt der katholischen Kirche, wenn man zur privaten Audienz eingeladen wird? Schwierige Frage! Der FC Bayern schenkte dem Papst ein Freundschaftsspiel, aus dessen Einnahmen eine Million Euro für wohltätige Zwecke zur Verfügung gestellt werden soll. Der italienische Jeans-Unternehmer Renzo Rosso suchte etwas Ungewöhnlicheres, was wohl einmalig in der bisherigen Papst-Geschenk-Geschichte ist: eine weiße Jogginghose!

Genauer gesagt handelt es sich um eine JoggJeans (sieht aus wie eine Jeans, ist aber dank Jersey so kuschelig wie eine Jogginghose) von seiner Marke Diesel. JoggJeans gehören – laut Diesel – zu den weltweit meist verkauften Modellen der Marke. Die weiße JoggJeans ist sogar ein Unikat, auf dem Hosenbund ist der Name „Franziskus" aufgestickt.

Anzeige

Doch ist das wirklich das richtige Geschenk für den Heiligen Vater? Zumindest farblich hat der Mode-Unternehmer ins Schwarze getroffen. Aber was fängt ein Papst bloß mit so einem Geschenk an? Es könnte natürlich sein, dass der Heilige Vater in unbeobachteten Momenten sein obligatorisches Gewand, die weiße Soutane, durch einen sportlichen Freizeit-Look ersetzt. Vielleicht gibt es ja auch im Vatikan einen Casual Friday. Die Bevölkerung wird aber wohl leider nie erfahren, ob der Papst tatsächlich die Jogginghose tragen wird...


Kommentare


Blogs