Trends: Blau, Metallic, Camouflage
Das trägt MANN im nächsten Sommer

Der Sommer hat zwar grade erst begonnen, doch sämtliche Modeschöpfer dieser Welt haben sich schon mal überlegt was Männer im nächsten Sommer tragen könnten. Tendenziell wird es alles etwas legerer und weniger bunt. STYLEBOOK hat sieben wichtige Trends zusammengefasst.

  • 1/7

    Foto: Getty Images, dpa Picture Alliance

    Simplicity

    Geometrische Formen, Farbbalken, simple Schnitte – der Minimalismus à la Céline ist auch bei Prada, Dior Homme, Valentino und Dries van Noten (von links) angekommen

Simplicity
Geometrie, Purismus, Farbe – Céline-Kreativchefin Phoebe Philo propagiert mit diesen Attributen seit einigen Saisons einen neuen Minimalismus in der Damenmode. Von diesem Hype haben sich jetzt auch einige Herrenschneider anstecken lassen. Beispielsweise zeigte Miuccia Prada architektonisch lässige Formen mit gekonnt komponierten Farbflächen auf Hosen, Mänteln und Shirts. Schischi in der Männermode war gestern!

Im Gleichschritt, Marsch!
Uniform und Mode werden eins. Allen voran hat der Belgier Dries van Noten Camouflage-Muster für den kommenden Sommer entdeckt und zeigt das Tarnmuster auf Seidenhemden, Hosen, mit Silikon beschichteten Mänteln, Gürtel und Taschen, kombiniert es zu Weiß, Orange und Karo-Prints. Wer denkt da noch an Soldaten im Kugelhagel?

Doctor's Diary
Offensichtlich sind die Designer große Fans der „Schwarzwaldklinik“, denn weiße Anzüge sah man gefühlt in jeder zweiten Show. Damit es nicht allzu klinisch wirkt, wird der Professor-Brinkmann-Look mit Accessoires aufgebrochen.

Künstler-Kolonie
Der Flirt zwischen Kunst und Mode ist zwar nicht neu. Doch jetzt wird der Stoff regelrecht zur Leinwand. Malstunde herrschte unter anderem bei Givenchy, Moschino, Bottega Veneta und Mihara Yasuhiro. Bei Yasuhiro gestaltete der japanische Künstler Jun Inoue sogar live die Kulisse und bekleckerte einige Anzüge zu Kunstwerken.

Anzeige

Navy
Abgesehen von einigen Modellen in neutralen Grau-Tönen durchzog die Sommerkollektion von Kris van Assche für das Haus Dior kein roter, sondern ein blauer Faden: Jacketts mit schmalem, langen Revers, Tunnelzug-Jacken, Hosen, Hemden, Mäntel und Schuhe – allesamt in Navyblau – bildeten eine Hommage an die männlichste aller Farben. Ebenfalls in ihrer blauen Phase schwelgen die Modehäuser Hermès, Jil Sander, Burberry, Bottega Veneta...

Heavy Metal
Silberfarbenes Leder bei Lanvin, Viktor & Rolf bestickten Anzüge mit Spiegel- und Metallplättchen und bei Burberry und Versace wurden die Models in knisterndes Bonbon-Papier eingewickelt – ob sich diese Spielerei der Designer auch auf der Straße durchsetzen wird?

Chromatics
Vor extremen Farben und Color-Blocking bleibt Mann zum Glück im kommenden Sommer verschont. Die Farben werden moderater – Senf, Tannengrün, Rosé, Petrol – und im Komplett-Look getragen.

Kommentare


Blogs