Trend-Kleider im Herbst: Passend für jede Figur

Foto: Getty Images, PR

Dress-Code für den Herbst
Trend-Kleider für jede Figur

A-Linien-Dresses, Tulpenkleider in Midi-Länge und Lingerie-Hängerchen – die aktuelle Herbst-Winter-Saison bietet tolle neue Kleider-Trends. Das Beste: Für jeden Figurtyp ist etwas Passendes dabei! Apfel-, Sanduhr- oder Sellerie-Silhouette: STYLEBOOK verrät, welcher Schnitt Ihnen am besten steht.

  • 1/7

    Foto: Getty Images

    1. Figurtyp: Apfel, Kleid: A-linienförmig

    Apfel-Frauen haben tolle, schlanke Beine und Arme. Ihre Problemzone ist das kleine Bäuchlein.  A-linienförmige Etuikleider kaschieren die Rundungen am Bauch perfekt und lenken den Blick auf Beine und Waden. In dieser Saison tragen wir die Kleider im modernen Sixties-Look mit Retro-Kragen und in Metallic-Optik wie bei Louis Vuitton

Die schönsten neuen Herbst-Kleider gibt es auch im STYLEBOOK-Shop!

1. Figurtyp: Apfel
► Ihre Figur: Im Mittelpunkt steht der kleine Bauch, der gleichzeitig die größte Problemzone darstellt. Dafür punktet die Apfel-Figur mit schlanken Beinen und Armen.
► Das ist ihr Kleid: Bei einem kleinem Bauch sollten Sie die Aufmerksamkeit auf ihre schlanken Beine lenke. Die kurzen Etui-Kleider in A-Form im angesagten Sixities Look von Louis Vuitton oder Saint Laurent kaschieren die kleinen Rundungen am Bauch perfekt.
► So tragen Sie es jetzt: In der Herbst-Saison treiben wir den Sixties-Look auf die Spitze und tragen stilecht dünne Rollis unter den Kleider. Der Cardigan im XL-Strick funktioniert natürlich immer.
► Dont's: Finger weg von eng anliegenden Jersey- und Stretchkleidern! Auf Taillen-Gürtel sollten Sie ganz verzichten, die heben kleine Bauchpölsterchen extra hervor.

2. Figurtyp: Birne
► Ihre Figur: Hüfte und Oberschenkel sind eher kräftig, Taille und Oberkörper verhältnismäßig schmal. Ihr Vorteil: ein flacher Bauch.
► Das ist Ihr Kleid: Setzen Sie Ihren schlanken Oberkörper in den Fokus! Dies gelingt am besten mit Fit-and-Flare-Kleidern (schmales Oberteil, lockerer Rock), die die schmale Mitte betonen und sportliche Hüften kaschieren. Auch schön: gerade geschnittene Shift-Dresses.
► So tragen Sie es jetzt: Fit-and-Flare-Kleider und Shift-Kleider tragen wir in der  kalten Saison mit langen Keulenärmeln. Die Fit-and-Flare-Modelle stylen wir jetzt mit bunt gemusterten XL-Schals, die wir wie einen Kragen um die Schultern hängen und in der Taille mit einem Gürtel fixieren. Der Schal wärmt und der Gürtel lenkt die Aufmerksamkeit zusätzliche von sportlichen Hüften auf die Taille.
► Dont's: Tabu sind Rüschen und Volants, die zusätzlich auftragen. Auch Querstreifen betonen breite Hüften oder Po.

3. Figurtyp: Sanduhr
► Ihre Figur: 90-60-90. Oder fast. Wie Marilyn Monroe haben Sie eine kurvige Figur. Busen und Hüfte sind ähnlich breit, die Taille ist dafür schmal.
► Das ist ihr Kleid: Tragen Sie enge Tulpenkleider in angesagter Midi-Länge. Diese figurbetonte Kleiderform schmeichelt der weiblichen Figur ungemein und bringt Busen und Hüften gekonnt zur Geltung. Der weite Tulpensaum lenkt zusätzlich von kräftigen Waden ab.
► So tragen Sie es jetzt: Setzten Sie den femininen Kleidern im Alltag ruhig Oversize-Mäntel und derbe Boots entgegen! Weite Mäntel sollten allerdings nicht zu lang sein, sonst gehen Sie darin unter. Setzen Sie dann auf Statement-Pumps. Wenn Sie lieber derbe Boots zu dem Kleid tragen, greifen Sie zu dünnen, engen Cardigans oder schmalen, kurzen Jacken.
► Dont's: Enge Etuikleider betonen Pölsterchen, statt die schönen Kurven zu betonen, Finger weg!

4. Ihre Figur: Sellerie
► Ihre Figur: Groß und schlank wie ein Model. Dafür aber auch leider ohne Busen und Po und auch die Taille fällt eher gerade aus.
► Das ist Ihr Kleid: Die Lingerie-Kleider , die wir aus der Sommer-Saison in den Herbst genommen haben, sind die perfekten Kleider für androgyne Frauen. Denn nur bei wenig Oberweite wirken sie nicht aufreizend, sondern trendy. Der lässige Schnitt lenkt von einer geraden Taille ab. Auch schön: enge Etui-Kleider mit Schösschen, die Kurven vortäuschen.
► So tragen Sie es jetzt: Setzten sie den leichten Hängerchen XL-Strick, Fake-Fur und Stiefel in angesagter Wadenlänge entgegen. Ein modischer Bruch sind auch flache Schnürstiefel – DER Schuhtrend für den Herbst! – und dicke Socken.
► Dont's: unifarbene, formlose Maxikleider, die wirken bei großen Frauen schnell wie Zelte.

Anzeige

Kommentare


Blogs