Trench, Parka, Lederjacke ...
von Susanna Riethmüller
5 Jacken, die jede Frau haben muss

Eine gute Jacke ist ein echter Outfit-Maker: drüber ziehen und gut angezogen sein! Ob Trenchcoat oder Parka – es gibt ein paar Basics, die in keinem Kleiderschrank fehlen sollten. Investieren lohnt sich! STYLEBOOK stellt fünf Klassiker vor, mit denen Sie durch's ganze Leben kommen.

  • 1/25

    Foto: Getty Images

    Trenchcoat

    Trägt gerne Trenchcoat: TV-Moderatorin und It-Girl Alexa Chung

Der Trenchcoat
Er ist eine echte Allzweckwaffe: Ein Trench funktioniert über'm Business-Anzug genauso gut wie über'm Cocktailkleid oder über Jeans und Sneakers. Investieren Sie in ein klassisches Model – mittellang, doppelreihig, beigefarben. Können Sie ein Leben lang tragen, kommt nie aus der Mode! Das Original ist von Burberry, mittlerweile führt aber jedes Modehaus Alternativen, auch günstigere.

Anzeige

Der Parka
Die Multifunktionsjacke, sozusagen Funktionskleidung in schick. Der klassische Parka ist wasser- und winddicht, hat eine Kapuze, reicht bis über den Po. Er ist aber nicht nur toll, weil man ihn bei jedem Wetter und sogar zum Fahrradfahren tragen kann. Sondern weil er auch als Stilbruch funktioniert, wenn der restliche Look sonst zu feminin oder posh wäre. Bitte keine Angst davor haben, sackig zu wirken! Viele Modelle lassen sich per Kordel auf Taille trimmen. Und zu Skinny Jeans und Heels sieht eine Oversized-Jacke sowieso cool aus. Doppelt gut: Modelle mit herausnehmbaren Futter. So wird die Winter- zur Übergangsjacke.

Die Lederjacke
Sie kann wie ein zweites Zuhause sein. Eine gute Lederjacke passt über jeden Look – Strickpulli, Seidenbluse, Blümchenkleid – und macht sofort ein bisschen cooler. In Schwarz oder Braun kann man sie, jede Saison aufs Neue, zu fast jedem Trend tragen.
Momentan angesagt: Bikerjacken. Kombinieren sie ruhig unerwartet, zum Beispiel abends über ein langes Kleid und zu High Heels. Und bitte keine Angst vor Tragespuren, die müssen sein! Je abgenutzter eine Lederjacke aussieht, desto besser.

Der schwarze Blazer
Wie die Lederjacke, nur eleganter: ein schwarzes Jackett funktioniert über jedem Outfit und passt zu allen Farben. Toll: Er macht sogar Jeans businesstauglich, kann zu Turnschuhen getragen werden aber auch sportlich aussehen. Achten Sie beim Kauf auf die perfekte Passform, vor allem an den Schultern! Braucht man es auf die Schnelle lässig, krempelt man einfach die Ärmel hoch.

Der Mantel
Ein akkurater Übergangsmantel löst viele Probleme. Denn: Stimmt das Drüber, wird das Drunter zur Nebensache; man zieht ihn an und wirkt sofort gut gekleidet. Wichtig ist der richtige Schnitt. Für eine bodenlange Variante sollte man nicht zu klein sein; Gürtel oder Taillierungen formen die Silhouette. Grundsätzlich gilt: Je simpler und klassischer, desto zeitloser. Aber auch experimentellere Formen wie der Egg- oder Triangel-Shape feiern alle paar Jahre ein Revival.

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de
!

Kommentare


Blogs