5 coole Taschen-Alternativen zu Mansur Gavriel!
Die Bucket Bag Challenge

Wer die begehrte Bucket Bag von Mansur Gavriel haben will, braucht Geduld oder gute Beziehungen. Den Stress können Sie sich sparen! STYLEBOOK.de stellt fünf Alternativen vor, die das begehrte Taschenobjekt der Stunde locker in den Schatten stellen!

Kaum hatten die New Yorkerin Rachel Mansur und die Berlinerin Floriana Gavriel 2012 die ersten Taschen ihres Labels Mansur Gavriel  präsentiert, da waren sie auch schon ausverkauft. So geht es seither nonstop. Besonders beliebt bei ihren Fans ist die „Bucket Bag“, man munkelt die Wartelisten wären fast genauso lang wie für eine Birkin-Bag! Aber warum auf das Original warten, wenn man auch sofort fündig werden kann?

STYLEBOOK.de präsentiert die fünf schönsten Alternativen zum Original von Manusur Gavriel:

1. „Maya Bag“ von Coccinelle
  • Coccinelle

    Foto: PR

    „Maya Bag“ von Coccinelle

Handarbeit wird bei Coccinelle groß geschrieben. Das in den späten 70ern in Parma gegründete Unternehmen ist spezialisiert auf „erschwinglichen Luxus“ und stellt Taschen her, die Modebloggerinnen wie Chiara Ferragni (28) mit Vorliebe tragen. Die Bucket Bag der italienischen Marke muss sich hinter der von Mansur Gavriel nicht verstecken. Außerdem: Wer bei Coccinelle kauft, tut auch Gutes. Die Marke engagiert sich in vielen sozialen Projekten. Preis: ca. 300 Euro

2. Modell „AB 16“ von PB 0110
  • PB0110

    Foto: PR

    Die „AB 16“ von Pb 0110

Wie gut „Made in Germany“ aussehen kann, beweist der Designer Philipp Bree mit seinem Taschenlabel PB 0110. Er ist der älteste Sohne der Taschendynastie Bree aus Hannover und hat sich 2012 selbständig gemacht. Seine Designs sind geradlinig, er verwendet ausschließlich Naturleder und ist bei all seinen Produkten auf ihre Langlebigkeit bedacht. Schauspielerinnen wir Marie Bäumer (46) lieben die PB0110-Taschen, weil sie im Gebrauch eine individuelle Patina entwickeln. Entworfen werden die Taschen von Gast-Designern wie  Ayzit Bostan (47) und Christine Ahrens. Preis: ca. 700 Euro

3. Die „Puritan Bag“ von SLOE
  • SLOE

    Foto: PR

    „Puritan Bag“ von Sloe

Kurzlebige Trends interessieren die Berliner Antonia Siegmund und Matthias Last nicht. Mit ihrem 2012 gegründeten Label Sloe setzen sie auf Qualität, Beständigkeit und zeitloses Design. Statt schnell zu expandieren, wachsen sie langsam und ihren Taschen sieht man die Liebe zum Detail und Sorgfalt der Produktion an: Alle sind absolute Lieblingsstücke. Die Bucket Bags aus schwarzem oder beigem Glattleder zeichnen sich durch smarte Details und ihr urbanes Design aus. Die „Puritan Bag“, die ein wenig an einen Seesack erinnert, ist das Kernstück der Kollektion. Das gefällt besonders der Medien- und Kunstwelt: Die Verlegerin Angelika Taschen beispielsweise schwört auf ihre „Bucket Bag“ von Sloe. Preis: 380 Euro

4. Modell „Gibson“ von Sophie Hulme
  • Sophie Hulme

    Foto: PR

    Tasche „Gibson“ von Sophie Hulme

Zwei Dinge liegen Sophie Hulme (34) besonders am Herzen: Der Fußballclub Arsenal London und das Sammelsurium aus gefundenen Objekten, das sie in ihrem Haus in London über die Jahre angesammelt hat und das sie bei ihrer Arbeit inspiriert. Ihr Design ist entsprechend facettenreich: maskulin und geradlinig ebenso verspielt und detailverliebt. Sie setzt auf starke Farben und wertige Details, wie die goldfarbene, Messingplaketten. Das schätzen auch ihre Promi-Kundinnen wie Solange Knowles (29) und Style-Bloggerinnen Jessica Stein (24). Ihre Bucket Bag aus durchgefärbtem Leder ist wunderschön, aber Achtung: sogar teurer als die Variante von Mansur Garviel (ca. 420 Euro). Preis: ca. 800 Euro

5. Bucket Bag von Building Block
  • Building Block

    Foto: PR

    Bucket Bag von Building Block

Die Schwestern Kimberly und Nancy Wu führen in Los Angeles ein multimediales Designstudio, in dem sie unter dem Namen Building Block seit 2012 minimalistische Luxusartikel entwerfen. Dazu gehören auch unterschiedliche Taschen und eine zauberhafte Bucket Bag, die man auch als Cross Body Bag tragen kann. Das ist nicht nur stylisch, sondern auch praktisch. Preis: ca. 440 Euro

Anzeige

Tolle Bucket Bags hier shoppen:


Kommentare


Blogs