Supermodel Heidi Klum im Interview
„The show must go on“

BamS-Kolumnistin Carolin Dendler war für STYLEBOOK live bei der finalen Show von „Project Runway“ in New York dabei. Obwohl in der amerikanischen TV-Sendung neue Designstars gekürt und nicht nach Models gefandet wird, konnte sie mit Jurorin und Supermodel Heidi Klum über „GNTM“, neue Trends und ihre Töchter sprechen.

  • Foto: STYLEBOOK

    Supermodel Heidi Klum wurde nach der „Project Runway“ Show von BamS-Kolumnistin Carolin Dendler interviewt

STYLEBOOK: Immer mehr Promis aus der Rockmusik-Szene wie Gwen Stefani präsentieren in New York ihre eigenen Modelinien – echte Konkurrenz zu den wirklichen Mode-Stars oder nur ein PR-Gag ?
Heidi Klum: „Viele davon haben Talent, wie auch eine Victoria Beckham. Warum nicht?! Jeder kann in einer Stadt wie New York seine Kreativität beweisen.“

Wie ist das Feeling in NYC gerade? Die Sicherheitsbedingungen sind gerade wegen der zehnjährigen 9/11-Gedenkfeier und möglicher Anschläge verschärft worden...
„Ich habe keine Angst. Auch wenn ich vor zehn Jahren bei den Anschlägen hier war, bei einem Foto-Shooting – es war schrecklich, wie die Menschen mit Asche bedeckt waren und live im TV zu sehen, wie die Stadt zusammenbrach. Jeder war wie betäubt. Doch ich bin froh, dass man die beiden Tower nicht mehr aufgebaut hat, sondern den vielen Toten ein wirklich ehrwürdiges Andenken gesetzt hat. Die Angehörige konnten ihre Liebsten ja nie beerdigen, nun haben Sie einen Platz für ihre Trauer.“

Was spürt man von der Trauer noch in der Stadt?
„Ich schätze an den Menschen hier, dass sie nach vorn blicken und nicht zurück. Nein, New Yorker machen nicht schlapp,  deshalb ist die Stimmung während der Fashion-Week wie immer – the show must go on!“


Dann back to Business: Was sind ihre Fashion-Trends für die nächste Saison?
„Es wird sehr männlich und cool. Edle Hosenanzüge sind  angesagt – das perfekte Outfit für jede Gelegenheit.“

Anzeige

In welchem Look fühlen Sie sich am wohlsten?
„Lässige Jeans, T-Shirt und Pferdeschwanz. So sieht jede Frau klasse aus.“

Kleine Frage – stöbern ihre kleinen Töchter schon mal in Muttis Kleiderschrank?
„Klar, sie probieren alles aus – Schuhe, Make up... Davon habe ich ja genug!“

Welcher Model-Typ ist zur Zeit hier en vogue? Ihr Juror Thomas Hayo meint Kurven kommen zurück...
„Naja, so viele Rundungen habe ich hier dann doch nicht gesehen. Weniger Brüste, dafür wieder etwas Hintern.“

Haben die Models hier eine andere Mentalität als in Deutschland? Sind sie weniger labil als einige ihrer Topmodel-Kandidatinnen?
„Wer hier auf dem Laufsteg ist, hat eiserne Disziplin und Willen. Das ist noch mal eine andere Nummer als in Deutschland. Obwohl ich dachte, manche Models laufen sogar hier wie D-Züge oder Schnecken! Aber Rebecca Mirr ist am Sonntag auf dem Catwalk bei Christian Siriano – ich drücke ihr die Daumen!“

Kommentare


Blogs