Super-Dekolletés: Extra tiefe Ausschnitte - Do´s & Dont´s

Foto: Splash News, Getty Images

Wie trägt man die neuen Super-Dekolletés?
von Laura Pomer
XXT – extra extra tief!

Stars gewähren neuerdings gerne extrem tiefe Einblicke, um ihre weiblichen Attribute in Szene zu setzen. Allerdings ist der Grat zwischen schönem Dekolleté und nackten Tatsachen ein schmaler. STYLEBOOK verrät Ihnen, wer XXT-Ausschnitte tragen kann und wie das richtige Styling geht.

  • Gwyneth Paltrow mit XXT-Dekolleté

    1/17

    Foto: Getty Images

    DO: Kein Push-Up

    Alles richtig gemacht: Gwyneth Paltrow trägt einen schwarzen Hosenanzug von Designerin Diane von Fürstenberg, setzt auf Tape statt Push-up und beschränkt sich auf ein dezentes Make-up und wenig Schmuck. So wirkt ihr sexy XXT-Dekolleté alles andere als anrüchig!



Hollywood feiert die neue Offenherzigkeit. Auf den roten Teppichen sah man in den letzten Wochen auffallend viele prominente Damen mit XXT-Dekolletés. Während man als Frau früher schnell fürchten musste, zu sexy oder gar billig auszusehen, ist heute anscheinend kein Ausschnitt mehr zu tief.

Die Rede ist hier auch nicht von zeigefreudigen Trash-Sternchen, sondern von internationalen Top-Stars und Stilikonen wie Miranda Kerr (30) oder Gwyneth Paltrow (41).

Die neuen extra, extra tiefen Ausschnitte sehen überraschend toll aus und überlassen noch genug der Fantasie – vorrausgesetzt frau macht es richtig! Drauf sollten Sie achten, um nicht wie eine Stripperin auszusehen:

1. Vermeiden Sie den Push-up-Effekt: Fernab des Oktoberfest wirkt der Dirndl-Look mit nach oben gequetschter Oberweite vulgär!

2. Halten Sie sich bedeckt! An Armen und Beinen sollten Sie nicht zu viel Haut zeigen. Ideal: eine Jacke zum XXT-Dekolleté, wie es Cara Delevingne vormacht.

3. Weniger ist mehr! Gehen Sie mit Schmuck und Make-up sparsam um. Absolutes Tabu: Bronze oder Glanzpuder fürs Dekolleté – das wirkt schnell billig.

4. Zeigen Sie gepflegte Haut: Vorab ein Peeling und eine straffende Crème, speziell für Busen und Dekolleté sind ein Muss.

Anzeige

5. Klebebänder sind ein Muss! Sie wollen ja keinen Busenblitzer riskieren – und spätestens wenn Sie sich hinsetzen, wird es kritisch.

Wer von Natur aus mit einem großen Busen gesegnet ist, sollte den Trend besser nicht mitmachen – richtig gut sieht der XXT nur an eher flachen Brüsten aus. Allerdings kein Grund zur Traurigkeit: Ihre Rundungen machen ja auch ohne großen Styling-Aufwand richtig etwas her!

Übrigens, selbst die Stars machen nicht immer alles richtig. Wir zeigen Ihnen, welche Promi-Ladys den XXT-Trend drauf haben – und welche nicht.

Die Do's und Dont's: In unserer Bildergalerie!



Kommentare


Blogs