Styling-Tipps für werdende Mamis
Schwanger ist schick!

Da ist doch was im Trinkwasser!? Jeden Tag scheint ein weiteres Hollywood-Starlet mit Baby-Bauch unterwegs zu sein. Und als hätten sie nie etwas anderes getan, als sich MIT Kugel zu stylen, sehen die fantastisch aus. Wie das geht? Eigentlich ganz einfach – STYLEBOOK hat sich für Sie ein paar Tricks abgeschaut.

  • 1/5

    Foto: Getty Images/Wenn.com/

    Sexy – partytauglich!

    Eine Schwangere ist nicht sexy? Das Gegenteil ist der Fall! Enge Minis wie sie Schauspielerin Alyson Hanigan (38, links) und Model Lily Aldridge (26, Mitte) tragen, betonen die Extra-Kurve und schöne Beine. Moderatorin Vanessa Lachey (31, rechts) umspielt ihren Bauch subtiler mit einem Chiffon-Stöffchen

Schwanger? Toll! Es sieht noch niemand? Schwierig. Denn am Anfang ist der Bauch einer werdenden Mama nicht mehr als eine kleine Wölbung – zugenommen? Zu viel gegessen? Baby on Bord? Der Unterschied ist gering.

Zu dieser Zeit verstehen es die meisten Damen, ob Promi oder Normalo, eine Schwangerschaft gut zu tarnen. Sie tragen weite Kleider, lange Schals und schmeichelnde Stoffe. Doch nach und nach lässt sich so ein Babybauch nicht mehr verstecken. Dann muss man zur Zusatzrundung stehen.

Erst einmal vorweg: Ein Hoch auf die aktuelle Mode! Großzügig geschnittene Shirts und Kleider hängen momentan überall. Das Spiel mit dem Volumen gehört zum guten Ton und hohe Schuhe sind dank Keilabsatz bequemer denn je. Der Gang in die Schwangerschaftsabteilung eines Textilkaufhauses ist also nicht unbedingt erforderlich.

Wie umgehen Sie das Gefühl, sich unförmig zu fühlen? Stylen Sie sich die Formen einfach selbst, spielen Sie mit Ihrer neuen Silhouette.

Anzeige

Was das heißt?

► Setzten sie mit Gürteln, Säumen oder Bändern oberhalb bzw. unterhalb des Bauches Akzente.

► Trauen Sie sich, Körpernahes zu tragen. Stretch passt sich Ihren Kurven wunderbar an und zeigt, was Sie haben. Am besten einen Cardigan oder Blazer dazu kombinieren – das lockert auf.

► Sie stehen auf weite, flattrige Shirts oder Kleider? Kein Problem – wählen Sie dazu aber lieber engere Hosen, Leggings oder Skinnyjeans, sonst sieht es schnell nach Zelt aus!

Umstandsmode? Klingt komisch, und das ist sie meistens auch. Doch inzwischen gibt es viele Hersteller, die es gut mit Bald-Mamis meinen und begriffen haben, dass mit einem positiven Schwangerschafts-Test nicht gleichzeitig das Modebewusstsein flöten geht. Hier ein paar tolle Online-Shops mit Stylefaktor:  

► Britische Coolness: www.topshop.com

► Highclass bis Casual: www.blossommotherandchild.com

► Für Working-Moms: www.slacksandco.com

► Basics für jeden Tag: www.mawaju.de

Kommentare


Blogs