7 neue Styling-Regeln für den Herbst
So trägt man das jetzt!

Knöpfe? Brauchen Sie vorerst nicht mehr, Hemden werden jetzt nämlich offen gelassen. Und statt sich in Stilettos über's Kopfsteinpflaster zu kämpfen, tragen Sie viel cooler selbst zum Cocktailkleid flache Schuhe. STYLEBOOK verrät Ihnen neue Styling-Regeln, die Ihren Herbst-Looks frischen Wind einhauchen.

  • Styling-Tipps für Herbst 2013

    1/9

    Foto: Getty Images

    Die Trend-Stylings der Saison

    Investment-Pieces der Saison sind Blousons und flache Schuhe. Zudem wirbelt und wertet ein frischer Herbstwind Ihre Stylings auf: Pullover werden jetzt reingesteckt; Hemden jetzt lässig um die Hüfte geknotet

1. Blouson statt Blazer
Vergessen Sie Ihre traditionellen Office-Jacken. Der Blouson ist DAS neue Key-Piece und bietet unendlich viele Styling-Möglichkeiten! Lässig zur Jeans, sportlich-elegant zum Kleid, zum Rock als Kostüm...

2. Der Hüftbinder
Erinnern Sie sich noch an Ihre erste Klassenfahrt? Dann könnte Ihnen dieser Trend bekannt vorkommen. Die Modemeute trägt aktuell von New York über Paris bis Istanbul nämlich Hemd-Gürtel. Wahlweise begegnet uns dieser Look auch mit Bikerjacken oder Pullovern, die lässig unterhalb der Taille um die Hüften geknotet werden. Very 90ies! 

3. Offene Hemden
Apropos: Im Zuge des 90er- und Grunge-Revivals werden Hemden jetzt wieder offen getragen. Gesehen haben wir den Trend zuerst auf dem Laufsteg von Hedi Slimane für Saint Laurent, die Fashionistas der Modemetropolen legen jetzt natürlich nach. Am Liebsten mit – Sie ahnen es – karierten Hemden.

4. Flache Schuhe zu ALLEM
Wenn selbst Giovanna Battaglia flache Schnürer auf der Fashion Week trägt, kann es sich nur um einen Trend handeln. Vielleicht hat sich die „Vogue“-Redakteurin den Look bei Lanvin abgeguckt, der für seine aktuelle Herbst/Winter-Kollektion Models in den elegantesten Kleidern zu Brogues über den Laufsteg schickte? Und sogar die schicken Pariser – zum Beispiel Isabel Marant, Rochas, Céline – setzen für den Sommer 2014 auf flache Sandalen, College-Schuhe, Slipper, spitze Ballerinas und Loafers. Läuft.

5. Taschen tragen 2.0
Die Taschenträgerin von morgen hängt sich ihre It-Bag nicht mehr zickig in die Armbeuge und wirft sie sich schon gar nicht mehr sportlich über die Schulter. Taschen werden jetzt seitlich im Arm getragen, wie beispielsweise in der aktuellen Saison Henkeltaschen bei Lanvin und Victoria Beckham. Für Frühjahr/Sommer 2014 legen Chloé und Kenzo nach. Gewöhnungsbedürftig? Üben Sie doch mal mit einer Clutch...

6. Wollpullover reingesteckt
Je kälter der Winter, desto wärmender – und vor allem dicker – soll bitte unser Wollpullover sein. Update: Das Strick-Gut wird jetzt in den Hosenbund oder Rock gesteckt. Grobmaschige Knitwear kann sogar im Bund des hautengen Pencil-Skirts landen, wie Burberry Prorsum eindrucksvoll und elegant bewies. We like!

7. Outerwear überwerfen

Der Mega-Trend: Mäntel und Jacken werden jetzt nur noch über den Schultern drapiert  – ähnlich einem Cape. Armfrei, casual, aber gleichsam auch elegant.

Wie die neuen Styling-Trends gehen? In der Fotogalerie!

Anzeige

Kommentare


Blogs