Maria Höfl Riesch designt eine Ski-Kollektion mit Bogner

Style statt Slalom: Höfl-Riesch macht Mode Die Piste ist Marias Laufsteg

Maria Höfl-Riesch (27) ist zweifache Olympia-Siegerin, Wintersport-Ass und nun auch Modedesignerin. Gemeinsam mit dem Münchner Traditionshaus Bogner entwarf sie eine Ski-Kollektion, die ordentlich Glamour auf die Pisten bringt.

  • 1/4

    Foto: pr

    Maria Höfl-Riesch hat gemeinsam mit dem Münchner Traditionshaus Bogner eine Ski-Kollektion entworfen

Falls Sie auch einen Ski-Urlaub planen und auf dem Berg glänzen wollen – eine Mini-Checkliste:

1. Wärme geht vor Fashion! Immer. Also niemals auf die Idee kommen in Jeans im Tiefschnee zu „wedeln“.

2. In atmungsaktive, wärmeisolierende Funktionsunterwäsche investieren. Viel mehr braucht man unter dem Skianzug nicht.

3. Soft-Shell-Jacken in Uni-Farben sind nicht nur super leicht und wärmend, sondern auch stylisch.

4. Hosen dürfen schmal und retro sein. Lassen Sie sich gern von den 70ern inspirieren.

5. Ski-Socken, Sonnenbrille und einen kleinen Snack nicht vergessen!

Sport und Style schließen sich nicht aus – selbst bei Minusgraden und höchster körperlicher Verausgabung, darf’s schick sein. Dafür sorgt jetzt die gemeinsame Kollektion von Ski-Rennfahrerin Maria Höfl-Riesch und dem Modehaus Bogner.

Anzeige

Super leichte Jacken in softem Gold, intensivem Pink und Grün oder klassischem Schwarz. Schmal geschnittene Hosen mit goldenen Zippern und Marias Logo: ein M aus Swarovskisteinen. Sie bieten die perfekte Mischung aus Fashion und Funktionalität.

„Für Maria als Profisportlerin darf der Look nie zu Lasten der Funktion gehen. Eine längere Jacke und Swarovski-Steine waren okay. Aber eine Tasche an der Hose musste ich wieder wegnehmen“, so Bogner Sport-Designer Gotthardin Thylmann.

Maria selbst ist besonders gespannt auf den Moment, an dem sie das erste Mal eine Dame mit ihrer Kollektion auf der Piste sieht.

Kommentare



Blogs