Kann ich die in die Waschmaschine tun?
von Tatjana Kaa
5 Tipps, wie Sneakers strahlend schön bleiben

Keine Frage: Weiße Retro-Sneaker bleiben angesagt! Ob der Adidas-Klassiker „Stan Smith“, der „Superstar“ oder doch Nikes Allzeit-Liebling „Air Force 1“ – weiße Schnürer sind ein absolutes Must-have! Doch wie bleiben die so strahlend weiß wie am ersten Tag? STYLEBOOK.de kennt die 5 wichtigsten Pflegeregeln!

Wer Weiß tragen kann, ohne sich zu bekleckern, braucht hier nicht mehr weiterlesen. Für die übrigen 99,9 Prozent sind die folgenden Pflegetipps für weiße Sneaker genau das Richtige.

  • weiße Sneaker

    1/6

    Foto: getty images

    Wer noch keine weißen Sneaker im Schrank hat, sollte das mal fix ändern. Die Teile bleiben angesagt

Denn ganz ehrlich: Weiße Turnschuhe sind im Laden wunderschön anzusehen. Doch in der Pflege ist dieser Schuh verdammt aufwendig. Kaffee-Flecken, aufziehende Gewitter, verstaubte Straßen und rappelvolle U-Bahnen machen es gleich doppelt schwer, den Tag unbefleckt zu überstehen.

Wir haben hier die fünf besten Pflegetipps für weiße Schuhe:

1. Die richtige „Haut“-Pflege
Wer auf weiße Leder-Schuhe setzt, der muss eins beachten: Pflege ist alles! Würden Sie ohne Tagescreme, UV-Schutz oder Feuchtigkeits-Lotion rausgehen? Sehen Sie! Warum dann Ihr Schuh? Leder-Sneaker brauchen viel Pflege, damit sie lange frisch und strahlend weiß bleiben. Daher ist es besonders wichtig, den Sneaker bereits VOR dem ersten Tragen ordentlich zu imprägnieren. Auch wenn das keine hundertprozentige Schmutzabwehr ist, bietet das Spray eine solide Basis gegen Nässe und leichte Verschmutzungen. Tipp: Mittlerweile gibt es die Sprays auch mit Lichtschutzfaktor. Das schützt die Schuhe vorm Verblassen und beugt einem Gelbstich vor.

2. Die richtige Reinigung
Hat man die Basis aufgetragen, geht es ans Eingemachte. Bei Leder-Sneaker – oder auch bei Gummi-Tretern – sorgen Glanzcremes für ein bleibendes und strahlendes Weiß und geben dem Schuh Feuchtigkeit. Weiße oder auch farblose Schuhcremes schützen besonders den Leder-Schuh vor unschönen Falten und Rissen. Tipp: Wer kein Geld für Cremes ausgeben möchte, kann auf Omas Allzweckhilfe, das Spülmittel, zurückgreifen. Mit lauwarmen Wasser, einem Tuch und etwas Spülmittel lassen sich Gummiränder und Sohlen ganz einfach reinigen.

3. Schutz vor Staub
Wer seine Sneaker nicht jeden Tag trägt, der kennt das Problem: Staub! Leider scheinen weiße Schuhe ganz besonders empfindlich in Sachen Staub und Schmutz. Schnelle Abhilfe schafft da eine Bürste. Ohne viel Druck lassen sich die meisten Partikel schnell ausbürsten. Ganz besonders hartnäckiger Staub lässt sich oft auch mit einer Fussel-Bürste abmachen.

4. SOS-Helfer
Für einen Mini-Preis erzielt man mit den folgenden Wundermittelchen maximale Erfolge:
Der Schmutz-Radierer: Der Radierer, den es für wenig Geld in fast jeder Drogerie zu kaufen gibt, ist ein echter Allzweckhelfer. Besonders bei Gummischuhen wirkt der Radierer wahre Wunder.
Bienenwachs: Farbloses Bienenwachs ist exakt das, was ein Lederschuh in der Pflege braucht. Den Sneaker ordentlich mit dem reichhaltigen Wachs einreiben und einziehen lassen.
Bleiche: Wenn nichts mehr hilft, ist ein Bad in Bleichmittel fällig. Aber Achtung, Bleiche ist extrem aggresiv und sollte wirklich nur als letzter Ausweg genutzt werden. Einfach eine große Schale mit lauwarmen (!) Wasser füllen, Bleichmittel hinzufügen und den Schmutz ordentlich abschrubben. Ist der Dreck raus, sollten sie ihren Textil-Sneaker in Form modellieren – wahlweise auch mit Schuhspannern – und trocknen lassen.

5. Fleckenteufel für Härtefälle
„Je nach Fleck gibt es unterschiedliche Mittelchen“, erklärt Marion Alix aus dem „Sarenza“-Style-Team. „Grasflecken zum Beispiel lassen sich am besten mit Alkohol entfernen, Lösemittel hilft gegen schwarze Streifen und Fettflecken und Terpentin sorgt für eine Grundreinigung. Ist das Leder ab oder der Schmutz zu stark, kann ein Korrekturschwamm oder Stift helfen“, so die Expertin.

Übrigens: Achtung vor der Waschmaschine! Wenn Sie Pech haben, verliert der Schuh schnell seine Form oder der Kleber löst sich bei einer zu heißen Wassertemperatur. Sollten Sie sich doch für die Waschmaschine entscheiden, dann geben Sie Ihre Sneaker in einen Stoffbeutel oder alten Kissenbezug, verwenden Sie wenig Waschmittel und schalten Sie NUR den Kaltwaschgang ein.

Anzeige

Weiße Sneaker hier shoppen:


Kommentare


Blogs