Royales Stilvorbild Gracia Patricia Der Grace-Kelly-Effekt

von Julia Wagner

Gracia Patricia von Monaco (1929-1982) gilt bis heute als eine der stilsichersten Prinzessinnen überhaupt. Schon vor ihrer Hochzeit mit Fürst Rainier, als sie noch Schauspielerin war und Grace Kelly hieß, galt sie als Mode-Ikone. Kein Wunder also, dass die junge Royal-Generation sie als Fashion-Vorbild nimmt und gerne ihren Look kopiert.

  • Grace Kelly

    1/5

    Foto: dpa, GettyImages

    Als Königing Máxima (41) während der Krönungsfeierlichkeiten vom Balkon des Königspalastes in Amsterdam winkte, erinnerte ihr Look mit pastellfarbener Robe und elegantem Knoten im Nacken stark an die Eleganz der Grace Kelly anno 1955

Wie lange hat Máxima von den Niederlanden wohl überlegt, was sie zur Krönung anziehen soll? Und hatte sie ein Vorbild, an dem sie sich für diesen großen Tag orientieren konnte? Soviel ist klar, ihre Schwiegermutter Beatrix, die gerne farbenfrohe Outfits trägt, war es definitiv nicht.
 
Máxima ging lieber auf Nummer sicher: Sie orientierte sich an dem zeitlosen Chic von Gracia Patricia. Máximas pastellfarbenes Ensemble und vor allem der im Nacken festgesteckte Chignon erinnerten jedenfalls auffällig stark an den Look von Grace Kelly.

Und sie ist längst nicht die Einzige, die den Look der verstorbenen Fürstin von Monaco imitiert. Auch Herzogin Catherines Hochzeitskleid erinnerte stark an jenes, das Grace Kelly bei ihrer Hochzeit 1956 trug. Allerdings war das, im Gegensatz zu Kates Alexander-McQueen-Robe, nicht von einem berühmten Designer, sondern „nur“ von der Hollywood-Kostümbildnerin Helen Rose entworfen worden. 

Und sie ist längst nicht die einzige, die den Look der verstorbenen Fürstin von Monaco imitieren. Auch Herzogin Catherines Hochzeitskleid erinnerte stark an jenes, das Grace Kelly bei ihrer Hochzeit 1956 trug. Allerdings war das, im Gegensatz zu Kates Alexander-McQueen-Robe, nicht von einem berühmten Designer, sondern „nur“ von der Hollywood-Kostümbildnerin Helen Rose entworfen worden. 

Seit über 60 Jahren gilt der „Grace-Kelly-Style“ als zeitlos und elegant. Denn auch wenn Kellys Stil von Modeexperten rückblickend gerne als bieder bezeichnet wird, beinhaltet er doch alles, was auch heute noch perfekt zu Royals passt: Twinsets, Perlenketten, aufgesteckte Haare und niemals zu kurze Kleider. Immerhin können sich Hoheiten ja kaum modische Extravaganzen leisten.
 
Zugegeben, Grace Kelly hatte es ein bisschen einfacher als die heutigen Royals. Als Model und dann als Schauspielerin hatte sie einen „modischen Vorsprung“ und Hilfe  von professionellen Kostümbildnern, die ihr die Roben auf den Leib schneiderten. Später als Fürstin wusste sie dann bereits, was für den großen Auftritt perfekt funktioniert.

Anzeige

Wie sich moderne Royals von Gracia Patricia inspirieren lassen: in der Fotogalerie!

Kommentare



Blogs