Stil-Ikone Miroslava Duma: 5 Styling-Regeln für Schwangere

Foto: Getty Images

Lernen von den Stars: Miroslava Duma
5 Styling-Regeln für Schwangere

Früher oder später ist es bei werdenden Müttern vorbei mit der Lieblingsjeans und Schwangerschaftsklamotten müssen her. Wie stilvoll das aussehen kann, zeigt uns die Bloggerin Miroslava Duma (29) – mit Looks, die sich zum Nachahmen eignen!

  • 1/9

    Foto: Getty Images

    Mantel und Kleid-Kombination

    Wenn Sie ein hautenges Schlauchkleid anziehen wollen, machen Sie es wie Miroslava Duma. Achten Sie auf visuellen Ausgleich und tragen Sie dazu einen weiten Mantel, den Sie locker über die Schultern legen

Geschwollene Beine, Müdigkeit und nicht zuletzt ein kugelrunder Bauch – mit diesen Begleiterscheinungen einer Schwangerschaft sind viele werdende Mütter unglücklich. Weil sie merken, dass ihnen ihre normalen Klamotten nicht mehr passen, fühlen sie sich unansehnlich und haben das Gefühl, sie könnten nur unförmige Zeltkleider tragen.

Anzeige

Bis zum neunten Monat schön im Minikleid

Bloggerin Miroslava Duma weiss, dass das nicht stimmt. Schon während ihrer ersten Schwangerschaft  – ihr Sohn Georgie ist inzwischen drei Jahre alt – sah sie bis zum neunten Monat immer chic aus, sie trug sogar Minikleider mit Rüschen. Jetzt legt die Gründerin des Online-Magazins „Büros 24/7“ noch eine Schippe drauf und zeigte auf den Couture Schauen in Paris und der New York Fashion Week wie stylish eine Schwangerschaft aussehen kann.

1. Hauteng ist kein Tabu
Dabei trägt sie sogar hautenge Kleider unter denen sich ihr Babybauch genau abzeichnet. Gut sieht das aus, weil sie ein schwarzes Kleid aus weichem Wollstoff wählt, das ein weißes Unterkleid hat. Schwarz macht schlank, das Unterkleid zeichnet die Körperkonturen weich. Außerdem kombiniert sie dazu einen weiten, langen Mantel, so dass die Aufmerksamkeit sich optisch nicht nur auf den Bauch konzentriert.

2. Wenn Zeltkleidung, dann mit Style
Weite Kleider sind in der Schwangerschaft natürlich besonders bequem, sehen aber gerne unförmig aus. Damit das nicht passiert, kombiniert Duma eine weite A-Linien-Jacke zum schmalen Rock oder setzt bei einem weiten Zweiteiler von Chloé auf coole Details wie einen asymmetrischen Schnitt und Streifenmuster.

3. Stil und Tragekomfort schließen sich nicht aus
Selbst wenn Miroslava Duma hautenge Kleider trägt, wählt sie Materialien, die maximalen Tragekomfort garantieren. Wenn Sie selbst nach schöner Umstandsmode shoppen, achten Sie auf hochwertige Materialqualitäten und eine gute Verarbeitung. Vermeiden Sie kratzende Nähte oder Stoffe, die nicht atmungsaktiv sind. Das Wärmeempfinden ist in der Schwangerschaft intensiver, Sie schwitzen schneller. Und selbst das schönste Designerteil wirkt nicht, wenn man darin ein gequältes Gesicht macht!

4. Stylisch am Abend
Finden Hochzeiten oder andere festliche Anlässe statt, wissen viele Schwangere nicht, wie sie sich in Schale schmeißen sollen. Die hochschwangere Miroslava Duma trägt auch auf den Fashion Week Partys keine unförmige Umstandsmode. Ziehen Sie zum hautengen Schlauchkleid statt Mantel dann einfach eine bestickte Bolerojacke an. Tragen Sie unter der Abendkleidung immer Stützstrumpfhosen. So werden die Beine nicht so schnell müde.

5. Hohe Schuhe sind erlaubt – in Maßen
Die nur 1,56 Meter kleine Miroslava Duma verzichtet auch in der Schwangerschaft nicht auf hohe Schuhe. Solange Sie sich darin wohl fühlen, können Sie diese weiter tragen. Nur nicht täglich, da der Rücken ohnehin schon ziemlich belastet wird. Und achten Sie darauf, flache Wechselschuhe mitzunehmen, wenn Sie High Heels tragen. Auch Miroslava Duma gönnt ihren Füßen mal eine Pause von den hohen Absätzen und trägt ab und zu flache Chucks zum stylischen Minikleid.




Kommentare


Blogs