Die Styling-Tricks der Stars
So gelingt der große Auftritt

Die Damen Hollywoods haben professionelle Stylisten an der einen Hand und ein prall gefüllten Portemonnaie in der anderen. Klar, dass sie immer top-gestylt und wie aus einer Mode-Strecke entsprungen aussehen. Mithalten unmöglich? Quatsch! STYLEBOOK hat die besten Star-Styling-Tricks durchschaut und zusammen getragen. Unbedingt nachmachen!

  • 1/10

    Foto: Getty Images

    Mixen

    Olivia Palermo ist die Queen des Stil und Muster-Mix. Immer kombiniert sie die verrücktesten Prints und Texturen unter einander, immer schafft sie es damit fantastisch auszusehen

Mixen
Olivia Palermo beherrscht es im Schlaf, Rachel Bilson ist eine Meisterin darin und auch Sie werden damit „Ah“- und „Oh“-Rufe kassieren, wenn Sie's geschickt einsetzen. Denn: Muster mixen heißt nicht nur, möglichst viele Prints aufeinander los zu lassen, sondern fordert Fingerspitzengefühl! Styling-Tipp: Vorsichtige entscheiden sich für den Anfang lieber erst einmal für zwei verschiedene Prints. Animal-Drucke in Kombination mit grafischen Mustern harmonieren besonders schön. Unifarbene Oasen wie Cardigans oder Hosen gönnen den Augen zwischendurch Ruhe und bauen verbindende Brücken zwischen den einzelnen Prints.
 
Schummeln
Wenn es Menschen gibt, der es versteht, sich die Kurven und Konturen ins rechte Licht zu mogeln, dann sind es weibliche Hollywood-Stars. Der aktuell beliebteste Schummel-Trend: Kleider, die durch smarte Muster und Stoffeinsätze Sanduhr-Sillhouetten zaubern. Ebenfalls ein kooperativer Helfer in „Figur-Not“: Reißverschlüsse, die auf der Vorderseite das gesamte Kleid vertikal durchlaufen – das streckt optisch und regt außerdem die Fantasie an. Styling-Tipp: simpel halten! Die Aufmerksamkeit gilt dem Kleid und Ihrem Körper. All zu vorwitzige Accessoires oder Schuhe wirken dabei eher störend.
 
Tönen
Manchmal kann alles so einfach sein. Ein gelungener Auftritt auf dem roten Teppich klappt nicht immer nur mit großem Styling, sondern vielmehr mit intelligentem! Wie das geht? Zum Beispiel ein Outfit aus verschiedenen Teilen in ähnlichen Farbnuancen zusammenstellen. Das wirkt smart, edel, klassisch und fashionable zugleich, ist außerdem verboten einfach zu handhaben – der Effekt aber riesig! Styling-Tipp: Für das Kleid/Shirt/Hose eine „Haupt-Farbe" festlegen und alle weiteren Kleidungsstücke in leichteren Zwischentönen wählen. Dabei können Schuhe und Handtasche gern aus der Farb-Reihe tanzen, nur nicht zu weit ...

Anzeige


Knallen
Dieser Trick ist ganz sicher der leichteste Weg,mit wenig Aufwand alle Augenpaare auf sich zu ziehen und der Star des Abends zu sein. Einfach ein Outfit in einer irrsinnig lauten Farbe wählen – am besten von Kopf bis Fuß – damit Mut beweisen und begeistern. Ein knalliger Ton vermag nämlich selbst dem drögen Hosenanzug einen spannenden Touch zu verleihen, wie Blake Lively erst kürzlich auf dem Roten Teppich bewies. Styling-Tipp: Orientieren Sie sich an den aktuellen Farben der Saison (gerade Kobalt-Blau, im Sommer wird es Pink) und bleiben Sie wirklich nur bei dieser einzigen! Die Accessoires sollten dann möglichst neutral (Schwarz-Weiß, Gold oder Silber) sein.


Ledern
Weiße Bluse, schwarzer Rock: „Gähn!“. Nein! Diese Kombi muss nicht unbedingt zu Tode langweilen, wie Stars wie Angelina Jolie oder Christin Cavalari beweisen: Die Schauspielerinnen tragen nicht einfach irgendeinen schwarzen Rock, sondern einen aus Leder. Die schicken Häute bringen Edge in die ganze Sache, jüngen auf und verleihen jedem Banker-Outfit Coolnes. Styling-Tipp: Denken Sie an das spießigste Outfit der Welt und ersetzen Sie dann ein Teil davon mit einem Stück aus Leder. Der Bruch, der dadurch entsteht, wird Sie selbst umhauen. Versprochen!


 
 

Kommentare


Blogs