Sommermode: Die schönsten Sommerkleider

Foto: getty images

Die schönsten Sommerkleider ab 25 Euro
Einführung der Kleidzeit

Ein Sommer ohne Sommerkleid? Undenkbar! Wer noch keins oder noch nicht genug hat – STYLEBOOK.de hat die fünf wichtigsten Kleidertrends der Saison entschlüsselt und die schönsten Modelle gleich zum Nachshoppen entdeckt.

Streifen

Ein Ringel-Shirt ist ein Klassiker im Sommer. Wir verlängern das Teil einfach und tragen es diesen Sommer als Kleid. Ob horizontal, vertikal oder schräg bleibt Ihnen überlassen. Querstreifen machen dick? Quatsch! Nur wichtig: Unser Auge empfindet Streifen, die zwischen zwei und vier Zentimeter breit sind am angenehmsten. Also darauf achten.


Denim

Diese Saison gibt’s den Denim-Overkill. Da uns die geliebte Jeanshose aber bei Affenhitze zu warm ist, steigen wir auf die luftigere Kleider-Variante um. Die hängen jetzt in allen Varianten in den Läden. Perfekte Kombipartner: Sneaker oder Booties, Sandalen im Römerstil verleihen einen extra Trend-Faktor.


Blumen

Diese Blumen welken nie – der Trend übrigens auch nicht, ist und bleibt Dauerthema im Frühling und Sommer. Doch Blüten sind nicht gleich Blüten. Zierliche greifen zu kleinen Streublumen. Hochgewachsen? Dann dürfen Sie sich mit großen Blumenmustern austoben. Und kurvige Figurtypen achten auf Blüten und Farben Ton in Ton.


Spitze

Spitze geht nur bei Dessous und Brautkleidern? Von wegen! Das Material kommt nicht nur sommerlich und frisch daher, sondern passt perfekt zum aktuellen 70er-Jahre Folklore-Trend. Wichtig falls Sie Ihr Spitzenmodell auch im Büro tragen wollen, ein hautfarbenes Unterkleid  darunter tragen.


Hippie

Das Modebild der siebziger Jahre ist der stärkste Trend im Sommer 2015. Und am besten passen dazu wallende Maxi-Kleider. Zum Look muss man sich nicht zwangsläufig einen Blumenkranz ins Haar flechten, ein lässiger Fedora-Hut und Riesen-Shades sind cooler.


Anzeige


Kommentare


Blogs