Alleskönner Weißes T-Shirt
von Pia Sundermann
8 Ideen, den Klassiker neu zu stylen

Ein weißes T-Shirt hat jede Frau in ihrem Schrank. Das Beste: In dem Klassiker steckt jede Menge Styling-Potential. Ob edel, rockig oder sportlich – STYLEBOOK zeigt, wie sie jetzt das Beste aus dem Basic-Teil herausholen.

Jeder hat es im Schrank und jeder braucht es, denn es passt zu allen Lebenslagen und Anlässen: das weiße T-Shirt. Das perfekte dagegen zu finden, ist hingegen gar nicht so einfach. Bei der Farbe ist die Sache natürlich eindeutig. Doch wer lange Zeit etwas von seinem kleinem Weißen haben möchte, sollte auf den perfekten Sitz achten:

Die Schulternaht sitzt am äußersten Punkt der Schulter
Die Ärmellänge endet mittig der Oberarme, die Saumlänge auf Hüfthöhe
Ob Rund- oder V-Ausschnitt hängt von der persönlichen Vorliebe ab. Allerdings strecken T-Shirts mit V-Ausschnitt und sind somit ideal für zierliche Personen und Frauen mit großer Oberweite

Und wie trägt man es nun am besten? Jeans und T-Shirt gehen natürlich immer. Wir haben aber noch weitere Ideen, für DAS perfekte T-Shirt-Feeling 2016:

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    1. Klassik-Look

    Die einfachsten Sachen sind manchmal die Besten. Dieser All-Time-Favorit-Look, bestehend aus weißem T-Shirt und Blue Jeans, geht immer und steht jedem. Für eine dezente Prise Sexyness  sorgen rote Lippen und Lack-High-Heels – ansonsten wirkt der Look schnell langweilig

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    2. T-Shirt zum Slip-Dress

    Dieser Trend wird gerade von Mode-Bloggerinnen heiß geliebt! Ein weißes T-Shirt wird unter einem Slip-Dress getragen. Style-Regel aller Fashionistas: Je dünner die Spaghettiträger des Kleidchens, umso weiter fällt das T-Shirt aus. Sehr cool zum modernen 90ies-Look sieht die weiße Jeansjacke dazu aus

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    3. T-Shirt zum schulterfreien Kleid

    Look Nummer Zwei funktioniert natürlich auch zum angesagten Off-Shoulder-Trend. Wer übrigens gerade kein schulterfreies Kleid besitzt, kann auch einen midi- oder maxilangen Rock mit Gummiband als Kleid-Ersatz tragen. Noch ein Styling-Dreh aus alten Tagen: die Ärmel aufrollen, das wirkt extra lässig

  • Leandra Medine

    Foto: Getty Images

    4. Weiß zu Weiß

    It-Bloggerin Leandra Medine (27) zeigt, wie die Weiß-zu-Weiß-Kombi funktioniert, ohne nach Frau Doktor auszusehen: Tragen Sie wie die New Yorkerin viele, bunte Accessoires. Andersfarbige Hosenträger, alternativ ein Gürtel, unterbrechen den Total-White-Look

  • N.21 Sommer

    Foto: Getty Images

    5. Die Evening-Variante

    Auch die Designer haben den T-Shirt-unterm-Kleid-Trend auf die Laufstege geschickt. Das italienische Label N.21 adelt das weiße T-Shirt sogar zur schwarzen Abendrobe. Mit einem Spitzenkleid und Statement-Schuhen wird so der Look sogar Red-Carpet-tauglich

  • Gigi Hadid

    Foto: splash news

    6. Die Cropped Variante

    Sexy für den Sommer: Einfach das Schlabber-Shirt hoch rutschen lassen. Entweder so wie Gigi Hadid unter der Brust knoten ODER einfach zur Schere greifen und das Teil abschneiden (darf jetzt ruhig fransen). Merke: Je kürzer das Shirt ausfällt, umso höher sollte der Bund übrigens sein

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    7. Daily Glamour

    Ein weißes, schlichtes T-Shirt wirkt sofort extravagant, wenn das Unterteil glamouröser ausfällt wie hier der Pailetten-Rock. Praktisch: Den Look kann man so tagsüber UND abends tragen

  • Veronika Heilbrunner

    Foto: instagram/veronikaheilbrunner

    8. Tuch-Trick

    Die deutsche Streetstyle-Ikone Veronika Heilbrunner hat auch für ein simples, weißes T-Shirt einen Trick parat: Einfach ein farbiges Tuch um den Hals, am besten in der Choker-Variante (gerade mega angesagt)

Anzeige

Weiße T-Shirts hier shoppen:



Blogs