Chrissy Teigen trägt babybauch-frei
So geht der sexy Schwangerschaftslook

Warum trotz hochschwangerem Babybauch auf die Lielbingsjeans verzichten? Genau! Dachte sich auch Model Chrissy Teigen (30). Ihr Motto: Sexy Looks statt Schwangerschaftszelte.

Geschwollene Beine, Müdigkeit und nicht zuletzt ein kugelrunder Bauch – mit diesen Begleiterscheinungen einer Schwangerschaft sind viele werdende Mütter unglücklich. Weil sie merken, dass ihnen ihre normalen Klamotten nicht mehr passen, fühlen sie sich unansehnlich und haben das Gefühl, sie könnten nur unförmige Zeltkleider tragen.

Chrissy Teigen, Ehefrau vom Schmusesänger John Legend (37) weiß, dass das nicht stimmt. Das Model steht kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes, ist im neunten Schwangerschaftsmonat und trägt immer noch lieber figurbetonte Kleidung statt unförmiger Umstandsmode. Ihre Looks: Sexy aber elegant, aufreizend aber verhüllt, stylisch aber bequem.

  • Chrissy Teigen

    1/11

    Foto: splash news

    Chrissy Teigen steht kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes. Den Zustand ihrer Babykugel trägt sie für jeden sichtbar spazieren. Warum verhüllen, wenn man sie zeigen kann!?

Chrissys ultimative Umstands-Stylingtricks, die auch bei anderen werdenden Müttern garantiert gelingen:

1. Hauteng ist kein Tabu
Chrissy Teigen trägt sogar hautenge Kleider unter denen sich ihr Babybauch genau abzeichnet. Wählen sie dunkle Farben, am besten schlankmachendes Schwarz. Außerdem kombiniert sie tagsüber dazu einen weiten, langen Mantel, so dass die Aufmerksamkeit sich optisch nicht nur auf den Bauch konzentriert.

2. Auf Ton-in-Ton-Looks setzen
Verzichten Sie in der Schwangerschaft auf wilde Muster, dass ist zu viel. Unifarbene Teile machen trotz runder Kugel schlank. Noch effektiver: komplette Looks in einer Farbe. Bei Ton-in-Ton-Outfits wirken sogar enge Kleider, Tank-Tops und Skinny-Jeans sexy!

3. Stil und Tragekomfort schließen sich nicht aus
Selbst wenn Chrissy Teigen hautenge Kleider trägt, wählt sie Materialien, die maximalen Tragekomfort garantieren. Wenn Sie selbst nach schöner Umstandsmode shoppen, achten Sie auf hochwertige Materialqualitäten und eine gute Verarbeitung. Vermeiden Sie kratzende Nähte oder Stoffe, die nicht atmungsaktiv sind. Das Wärmeempfinden ist in der Schwangerschaft intensiver, Sie schwitzen schneller. Und selbst das schönste Designerteil wirkt nicht, wenn man darin ein gequältes Gesicht macht!

4. Stylisch am Abend
Finden Hochzeiten oder andere festliche Anlässe statt, wissen viele Schwangere nicht, wie sie sich in Schale schmeißen sollen. Die schwangere Chrissy trägt auch auf Red Carpet-Events keine unförmige Umstandsmode, trägt entweder tiefe Ausschnitte oder hochgeschlitzte Röcke. Ziehen Sie zum hautengen Schlauchkleid statt Mantel dann einfach eine bestickte Bolerojacke an. Sie können unter der Abendkleidung auch Stützstrumpfhosen tragen. So werden die Beine nicht so schnell müde.

5. Hohe Schuhe sind erlaubt – in Maßen
Chrissy Teigen verzichtet auch in der Schwangerschaft nicht auf hohe Schuhe. Solange Sie sich darin wohl fühlen, können Sie diese weiter tragen. Nur nicht täglich, da der Rücken ohnehin schon ziemlich belastet wird. Außerdem wird dadurch die Standfestigkeit durch den Babybauch eingeschränkt. Achten Sie darauf, flache Wechselschuhe für den Notfall mitzunehmen, falls die High Heels irgendwann doch unangenehm werden.

Anzeige

Kommentare


Blogs