Sarah Jessica Parker: morgens pfui, abends hui! Stilikone – aber nur bei Bedarf!

Als Sarah Jessica Parker (47) morgens ihre Kinder in die Schule bringt, trägt sie einen lässig-ulkigen Out-of-Bed-Look. Acht Stunden später hat sie plötzliche die „Carrie“ rausgeholt: Piekfein gestylt stakst la Parker ins Theater.

  • 1/3

    Foto: Splash News

    Eine Parker für alle Fälle: Sarah Jessica kann sowohl lässig (links) als auch extra-elegant (rechts). Und das alles an einem Tag!


Sarah Jessica Parker gilt spätestens seit ihrer Rolle als modesüchtige Carrie in „Sex and the City” allgemein als Stil-Ikone. Privat will sie sich jedoch nicht auf diesen Look festlegen lassen, dafür hat sie es viel zu gern gemütlich. 

Anzeige

Früh am Morgen in New York: Auf dem Weg zur Schule ihres Sohnes hatte die Schauspielerin mal wieder keine Lust, sich aufzubrezeln. Sie trägt einen Out-of-Bed-Look, Zausel-Haar und wie immer eine große Sonnenbrille. Den übergroßen Parka mit riesigen Punkten stufen wir irgendwo zwischen mondän und ulkig ein...

Abends dann: Na, geht doch! Wenn die Modelaune zurückkommt, hat Sarah Jessica Parker den Dreh raus. Auf dem Weg zu einer Theater-Vorstellung sieht sie wieder aus wie Carrie, nur in erwachsen. Der Mantel ist immer noch oversized, dieses Mal aber feminin, camelfarbener und aus feiner Wolle. Dazu ein kleines Blaues und extra-hohe Heels. Besonders schön: ihr schlichter, eleganter Pferdeschwanz. Ob sie die Sonnenbrille abnimmt, wenn der Vorhang aufgeht?

Wir haben es ja immer geahnt: Der Anlass macht die Mode-Ikone...

Kommentare



Blogs