Internationaler Tag der Jogginghose: Stars lassen es schlabbern

Foto: Splash News

Zum internationalen Tag der Jogginghosen
von Laura Pomer
10 Stars, die's schlabbern lassen!

Am 21. Januar ist internationaler Tag der Jogginghose – wenn das kein guter Grund ist, heute mal im gemütlichen Beinkleid zur Arbeit zu gehen. Verschloddert? Ach wo! Stars wie Sarah Jessica Parker (49), Matthew McConaughey (45) und Madonna (54) brauchen dafür nicht einmal einen offiziellen Anlass.

Seinen Ursprung fand der Internationale Jogginghosentag an Fasching vor nunmehr sechs Jahren, als vier Freunde aus dem österreichischen Graz im Schlabber-Partnerlook zur Schule kamen. Auf Facebook machte diese Aktion schnell die Runde und kam gut an. Bald konnten sich ihre Fans auf ein einheitliches Datum einigen, den 21. Januar, und machten daraus eine regelmäßige Tradition.

Anzeige

Für Designer Karl Lagerfeld (81) kam das Bekanntwerden des Feiertags damals wohl eher einer Hiobsbotschaft gleich. Er empfand lange eine strikte Abneigung gegen das bequeme Beinkleid, die er 2012 in einem Interview auf den Punkt brachte: „Wer eine Jogginghose trägt, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“ Zwei Jahre später die Sensation: Auf der Fashion Week für Herbst/Winter 2015 zeigte der Modezar höchstpersönlich, im Rahmen der Chanel-Schau in Paris, Sweatpants und locker sitzende Leggings.

Seitdem sind Jogginghosen also auch im internationalen Fashion-Biz erlaubt. Schauspielerin Sarah Jessica Parker jedenfalls, früher Stil-Ikone, heute bekennender Schlabberbuxen-Fan, ist der vermeintliche modische Freifahrtschein herzlich egal. Sie, aber auch die It-Girls Kim Kardashian (34), Paris Hilton (33) und viele andere Promis tragen ihre Jogginghosen stolz. Und das seit vielen, vielen Jahren.

Zehn Stars im kultigen Schlabberlook finden Sie in unserer Bildergalerie!


Kommentare


Blogs