Modewoche in Berlin
Das ist die Mercedes Benz Fashion Week

Die 9. MBFWB (5. bis 10. Juni) schlägt ihre Zelte am Brandenburger Tor auf. Neben ihren großen Schwestern in Paris, New York, London und Mailand mausert sie sich zum fixen Termin in den Kalendern der Journalisten und Mode-Püppchen.

Die Anfänge:
Die erste Berliner Fashion Week (BFW) fand bereits im Juli 2007 statt. Damals noch am Brandenburger Tor mit süßen 19 Shows. Danach wagte sie einen kurzen Ausflug in den Postbahnhof (erinnert sich heute kaum noch einer dran) und stationierte dann sechs Jahre lang am Bebelplatz.

Zurück zu den Wurzeln:
Im Juli 2011 kehrt die Modewoche zurück zum Brandenburger Tor. Schöner in die historische Architektur eingebunden, prominenter platziert und mit genügend Raum für die inzwischen 53 Shows. Ein Zugeständnis der Stadt Berlin an seine Kreativ-Szene.

Das ist neu:
Das Mercedes Benz Studio. Mit dieser Präsentationsfläche gibt die Fashion Week dem Wunsch der Designer nach, auch abseits des konventionellen Catwalks ihre Kreationen zeigen zu können. Trotzdem zieht es auch dieses Jahr noch ein paar Individualisten, wie Wood Wood oder Lala Berlin in weitere Offsite-Locations.

Das bleibt:
Große Model-Namen als Aushängeschild. Nach Eva Padberg, Julia Stegner, Mila Jovovic und Karolina Kurkova, ist in diesem Jahr die Kanadierin Jessica Stamm Testimonial der Modewoche. Die Fotos machte Starfotograf Terry Richardson.

Wer kommt:
Für den Award „Designer for Tomorrow“ von Peek und Cloppenburg wird Marc Jacobs erwartet, auch die Models Jessica Stam und Lily Cole haben sich angekündigt.

Anzeige

Das nennen wir Loyalität:
Lala Berlin, Strenesse, Michalsky und HUGO sind der MBFWB seit der ersten Stunde treu.

Zum 1. Mail mit dabei:
Die Labels Karlotta Wilde, Hien Le, Celia Czerlinski, Rebekka Ruétz, Basler, Eva & Bernard, Wood Wood, Don’t shoot the Messengers, Hennes Kettritz, Malaikaraiss, Iris van Herpen, Mariusz Przyblski, Hien Le, Minc by Eva Lutz und Ready for Nature geben ihr Berliner Catwalk-Debut.

Tuschel-Thema am Rande:
DAS Lieblings-Label der Deutschen Stars (und Bräute), Kaviar Gauche, beschreitet neue Wege. Nach vier Jahren Fashion Week verzichten die Designerinnen Alexandra Fischer-Roehler und Johanna Kühl dieses Mal auf eine eigene Show.

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs