Jetzt wird's wieder kalt! Wärmstens empfohlen: Frostschutz von Kopf bis Fuss

Es ist immer noch frostig. Auch im Februar will die Kälte nicht gehen. Doch die hat auch ihre guten Seiten: Wir können uns richtig SCHÖN warm einpacken. STYLEBOOK gibt SOS-Tipps gegen das Eisschrank-Wetter.

  • 1/7

    Foto: Getty Images, Splash News, dpa Picture-Alliance, ddp images/AP,

    Einpacken bitte!

    Mützen, Boots, Strickpullis & Co: Mit unserem SOS-Programm gegen das Bibber-Wetter werden Sie zur Eisprinzessin. Lassen Sie sich von den Promi-Looks inspirieren!

Brrrrrrr... Übergangsmäntel und dünne Blusen haben jetzt Winterpause: Denn im Februar steigen die Temperaturen immer noch nicht und es bleibt kalt und ungemütlich. Dauerfrost, Eis und hier und dort Schnee werden zum Dauerbesucher. Die Eiszeit geht in die nächste Runde. Doch wie rüsten wir uns modisch und in Sachen Beauty gegen das Eisfach-Wetter?



STYLEBOOK rät zu folgenden Maschen: SCHÖN warm einpacken mit Pullovern aus dickem Strick – die sind ohnehin Top-Trend in diesem Winter. Wir kombinieren die XXL-Pullis nicht nur zur Jeans, sondern auch zu eleganten Röcken. Wer also denkt, Frostschutz geht mit unstylischen Klamotten einher, liegt falsch.

Anzeige

Apropos gut aussehen: Besonders wichtig ist die richtige Pflege. Denn der Kälteeinbruch sorgt für spröde Lippen, trockene Haut und rote Nasen. Was dagegen hilft – in der Bildergalerie! Die passenden Styling-Tipps gegen Frost-Attacken gibt's dort natürlich auch.

Kommentare



Blogs