When they were young ...
Miranda, Rosie & Co. – bevor sie berühmt wurden

Sie verdienen heute Millionen mit ihrem Aussehen, sind der Männertraum schlechthin: Miranda Kerr (28), Rosie Hungtington-Whiteley (24), Candice Swanepoel (23) und der Rest der heutigen Supermodel-Riege. Doch auch sie haben mal klein angefangen.

  • Miranda Kerr

    1/9

    Foto: COACD / ddp images

    Miranda Kerr hatte anfangs Schwierigkeiten, als Model Fuß zu fassen. Mittlerweile ist sie eines der erfolgreichsten Models, wird von Kunden wie Victoria's Secret, Chanel und Maybelline gebucht. Außerdem hat sie sich Hollywoodschnuckel Orlando Bloom geangelt

Als Supermodel wird man nicht geboren, sondern entdeckt!

Einer der ganz großen Model-Scouts heißt Douglas Perrett. Er war von 2000 bis 2010 Casting-Direktor für Ford Models in New York und verantwortlich für die Top-Karrieren unzähliger Mädchen, die uns heute von Plakatwänden und Zeitschriften-Covern anlächeln: Miranda Kerr, Rosie Huntington-Whiteley, Arizona Muse (23), Candice Swanepoel, Chanel Iman (21), Hilary Rhoda (24) ...

Für sie alle gab es vor vielen Jahren nur eine Eintrittskarte in den Model-Olymp: Die Polaroid-Kamera von Douglas Perrett. Jetzt wurden die Aufnahmen von den Model-Küken im Bildband „Wild Things“ veröffentlicht.

Zu sehen gibt es u. a. eine blutjunge Candice Swanepoel – ungeschminkt, im weiten Schlabbershirt. Auf „dailymail.co.uk“ verriet Perrett, dass er die blonde Südafrikanerin anfangs nicht mochte: „Sie war mir zu barbiemäßig.“ Sei's drum, heute ist Candice das Aushängeschild für die sexy Dessous von Victoria's Secret.

Auch Arizona Muse, mittlerweile eines der am besten bezahlten Models, haute ihn beim ersten Anblick nicht um: „Die Haare, das Gesicht!“, erinnert sich Perret. Und Miranda Kerr? „Sie wurde anfangs immer übersehen, ging immer mit einer blonden Modelfreundin zu den Castings, die ihr die Jobs wegschnappte.“ Nur das Potential von Rosie Huntington-Whiteley erkannte er sofort: „Sie hatte schon damals eine positive Einstellung und war auf Erfolg fokussiert“, so der Modelmacher.  

Anzeige

„Mirandas Potential blieb lange unentdeckt.“

Modelscout Douglas Perrett über Miranda Kerr

In einem älteren Interview mit dem Magazin „Nylon“ verriet Douglas Perrett sein Erfolgsrezept: „Die Kunden haben verschiedene Wünsche. Einige wollen Haut & Knochen, andere bevorzugen große Mädchen oder wollen viel Busen und Hüfte. Ich nehme alle Mädchen auf und verpasse ihnen den Douglas Perrett Stempel.“

Wem Douglas Perrett noch den letzten Schliff verpasste – in der Fotogalerie!

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie doch Fan von Stylebook.de!


 

Kommentare


Blogs