Rachel Zoe: Die Promi-Stylistin Hollywoods steht vor dem Aus

Foto: getty images

Rachel Zoe: Das Imperium der Star-Stylistin wackelt
von Thomas Helbing
Aus der Mode gekommen

Rachel Zoe (41) war jahrelang der Star unter den Star-Stylisten und genauso prominent wie ihre Kundinnen. Doch die buchen sie nicht mehr. Ist das das Aus für die „Anna Wintour Hollywoods“?

  • 1/6

    Foto: getty images

    Rachel Zoe ist die bekannteste Stylistin Hollywoods. Sie gilt als Pionierin des „Boho Chic“ (ein lässiger Urban-Hippie-Style) und etablierte den Size-Zero-Look (entspricht einer deutschen Kleidergröße 30). Doch ihr Stil und ihre Dienste sind immer weniger gefragt

Jahrelang bestimmte Rachel Zoe, was die Leinwandgöttinnen auf dem roten Teppich tragen sollten. Die Stylistin war die Mode-Königin von Hollywood. Doch der Thron von Zoe wackelt, ihr Stil ist nicht mehr gefragt.

Anzeige

Wie das „Star“-Magazin berichtet, laufen der bekannten Stylistin die Stars davon. Cameron Diaz (40) hatte Zoe bereits im Dezember 2012 nach zwölf Jahren gefeuert und sich beschwert, dass die Stylistin zu wenig Zeit für sie hatte. Auch Jennifer Lawrence (22) und Zoe Saldana (34) haben ihr gekündigt. Zoe sei angeblich zu teuer und würde schlecht beraten, heißt es.

Ihr letzter Fauxpas: Anne Hathaways Nippelkleid bei den diesjährigen Oscars. Ursprünglich sollte die Schauspielerin ein Valentino-Kleid an diesem Abend tragen, sie und Zoe entschieden sich aber kurzfristig für das roséfarbene Prada-Dress mit dem unvorteilhaften Schnitt. Keine gute Idee! Hathaway (30) erntete nur Spott und Häme und entschuldigte sich sogar bei Designer-Freund Valentino für ihren modischen Seitensprung.

Immer wieder geriet Rachel Zoe auch in die Kritik, weil fast alle ihrer Kundinnen während der Zusammenarbeit stark abmagerten. Nicole Richie kündigte die Zusammenarbeit 2006, weil Zoe angeblich mitverantwortlich für ihre Magersucht gewesen sei.

Der Promi-Schwund könnte Rachel Zoe eigentlich egal sein. Längst hat sie sich mit einer Modelinie sowie einer Fernsehshow ein kleines Mode-Imperium aufgebaut. Doch wie es im Leben so ist, kommt immer alles zusammen. Ihre Mode – zu teuer und verkauft sich nicht. Und ihre TV-Show „The Rachel Zoe Project“ soll wegen schlechter Quoten abgesetzt werden.

Einst sagte Rachel Zoe über die Macht ihres Jobs in der „New York Times“: „Anna Wintour ist meine Heldin, aber alle sagen mir, dass ich viel einflussreicher bin...“ Das war einmal.

Vielleicht wäre jetzt der perfekte Zeitpunkt für Zoe, sich aufs Privatleben zu konzentrieren. Vor nicht allzu langer Zeit verriet sie nämlich in ihrer TV-Show, dass sie ihrem Sohn Skyler gerne noch ein Geschwisterchen schenken würde...


Kommentare


Blogs