Trotz Pelzgegner ist laut IFTF der Pelzumsatz rasant gestiegen

Foto: getty images

Bedenklich: Pelzumsatz rasant gestiegen
Was FELLT euch ein?

Er wurde aus Kleiderschränken verbannt, mit Farbe beschmiert – und doch scheint Pelz gerade wieder auf einem modischen Höhepunkt angekommen zu sein. Bei den vergangenen Fashionweeks erlebten Felle ein ungeahntes Comeback. Traurig!

  • 1/7

    Foto: getty images

    Die neue Pelzparade

    Die aktuellen Winterkollektionen, wie hier bei Designer Haider Ackermann, zeigten Massen von Pelz

Der Pelz hat den Laufsteg zurückerobert. Wie selbstverständlich hingen auf den Catwalks von New York bis Paris wieder dicke Felle über den schmalen Schultern der Models. Ob als Jacke wie bei Haider Ackermann, Stola bei Lanvin oder Besatz an Röcken wie Marni – die Designer scheinen sich besonders für flauschiges Tier-Fell begeistern zu können.

Dazu passen leider auch die Fakten:

• der globale Umsatz mit Pelzen aller Art ist in den vergangenen zehn Jahren um 70 Prozent auf rund 15 Milliarden Dollar (11,5 Milliarden Euro) gestiegen

• in Europa haben die Preise für Nerzfelle einen historischen Höchststand erreicht

• im deutschen Einzelhandel sind die Erlöse mit Pelzmode in den vergangenen vier Jahren um zehn Prozent gewachsen.

Warum das so ist?
Pelz gilt als dekadentes, elitäres Statussymbol. Ein Bild, das noch aus der Steinzeit stammt: Damals galt das tragen der Häute erlegter Tiere als Trophäe. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts wurden Pelze dann ähnlich wie Gold und Diamanten zum plakativen Luxusgut – in Zeiten der Wirtschaftskrise heute offensichtlich beliebter denn je.

Die Frage an alle Pelzträger: Selbstdarstellung durch Nerzmantel – ist das noch zeitgemäß?


Denn was für die einen Statussymbol ist für die anderen Hassobjekt. So argumentiert die Tierschutzorganisation PETA schon seit Jahren, dass „Pelz ein grausames Produkt der Tierquälerei“ ist. Schade, dass das die meisten Modeschöpfer nicht schert. Sie denken einzig und allein an ihre pelzliebende Luxus-Kundschaft.

Doch es gibt Lichtblicke: Stella McCartney verweigert sich Tierhäuten aller Art seit Beginn ihrer Designkarriere – und ist trotzdem extrem erfolgreich. Bitte mehr davon!

Anzeige

Kommentare


Blogs