Mode wird jetzt mathematisch
App verrät, was wir jetzt tragen sollten

Alle Instagram-Poserinnen aufgepasst! Ein neu entwickelter App-Algorithmus hilft uns nun bei der täglichen Kleiderwahl für das perfekte Outfit-Foto. STYLEBOOK.de erklärt, wie das funktioniert.

Wer erinnert sich noch an den Hightech-Kleiderschrank der „Clueless“-Hauptdarstellerin Cher Horowitz (Alicia Silverstone, 38)? Dieser war nicht nur streng nach Farben und Saisons sortiert, sondern verfügte außerdem über ein sensationelles Computerprogramm, das dem It-Girl bei der täglichen Outfit-Wahl mit Rat und Tat zur Seite stand. Wir waren SO neidisch.

  • University of Toronto Research

    1/2

    Foto: Computer Vision Foundation

    Auf Basis von Outfit-Postings hat ein Forscher-Team der Universität Toronto einen Algorithmus berechnet, der uns bei der Kleiderwahl für das nächste Instagram-Selfie hilft.

Mode wird jetzt mathematisch
Ganze 20 Jahre nach Erscheinen des 90er-Kultfilms wird unser Teenie-Traum nun endlich Wirklichkeit! So hat ein Forscher-Team der Universität Toronto jetzt ein neues Instagram-Tool entwickelt, das unsere Outfit-Posts analysiert und konkrete Verbesserungsvorschläge für unseren Look parat hält.

Das Ganze funktioniert mit einem Algorithmus, den die Forscher auf Basis von Daten der Webseite „Chictopia“ entwickelt haben, ein soziales Netzwerk, in dem Fashionistas ihre Outfit-Fotos miteinander teilen können. 144.169 Posts und deren Bewertungen durch die Community flossen in das sogenannte „Fashion144k“-Datenset ein, dessen Auswertung statistische Zusammenhänge zwischen bestimmten Outfit-Details und der „Performance“ des Fotos aufdeckte.

Ob schlecht sitzende Jeans, falsche Handtasche oder unvorteilhafter Winkel – laden wir jetzt ein Outfit-Foto bei Instagram hoch, kann uns der so errechnete Algorithmus ganz genau sagen, an welchen #ootd Selfie-Stellen wir noch schrauben können. Maximale Likes sind uns also sicher – und zwar nicht dank Photoshop, sondern höherer Mathematik!

 

Anzeige


Kommentare


Blogs