Rihanna, Jolie, Huntington-Whiteley, Kerr
von Lukas Gentemann
Hautfarbene Schuhe – diese Stars stehen drauf!

Nude ist die Trendfarbe des Sommers! Das gilt nicht nur für Kleider, sondern auch für Schuhe. Vor allem an nudefarbenen Pumps kommt Frau dieses Jahr nicht vorbei. STYLEBOOK zeigt, welche Stars dem Trend folgen und wie man die hautfarbenen Pumps am besten kombiniert. Viel falsch machen kann man eigentlich nicht!

  • 1/15

    Foto: dpa Picture Alliance

    Rihanna

    Im weißen Outfit beweist Rihanna bei den Billboard Music Awards 2011 in Las Vegas, dass hautfarbene Pumps auch zur Hose fantastisch aussehen

Die Bezeichnung „nude“ kommt – wie sollte es auch anders sein – aus dem Englischen und bedeutet „nackt“. Und genau das macht auch den Reiz der hautfarbenen Schuhe aus: Sie verlängern optisch die Beine, sorgen damit für Sexappeal und wirken gleichzeitig elegant und edel.

Anzeige

Das Schöne an nudefarbenen Pumps ist: Man kann sie eigentlich zu allem kombinieren. Zur Röhrenjeans und Chino-Hose im Büro oder zum Abendkleid auf der Party. Nude geht immer!

Farblich sind keine Grenzen gesetzt. Das wissen auch die Stars: So glänzte Angelina Jolie (36) im Mai bei den 64. Internationalen Filmfestspielen in Cannes gleich komplett in der Trendfarbe: Lediglich der braune Ledergürtel setzte einen Akzent zu Kleid und Pumps. Emma Stone (22) und Rosie Huntington-Whiteley (24) sind da in Sachen Farbe deutlich experimentierfreudiger. Die Schauspielerin und das Model vereinen gleich mehrere Trends: nudefarbene Pumps und Kleider in Pink. So fällt man garantiert auf!

Aber auch die ohnehin schon klassische schwarze Abendgarderobe erhält durch die Schuhe in Nude noch das gewisse Etwas. Angeblich wirken die Beine damit sogar noch länger als mit schwarzen High Heels...

Wie kombiniert man richtig? Wie setzt man dann ein modisches Ausrufezeichen und avanciert zum absoluten Hingucker? STYLEBOOK hat die Berliner Stylistin Soo-Hi Song nach ihren drei Styling-Tipps für nudefarbene Pumps gefragt. Ihre Tipps:

1. Pumps in Nude in Kombination mit einer 7/8 Hose oder Chino. Wichtig ist: Etwas Bein zeigen!

2. Hautfarbene Schuhe und dazu knallige Farben, zum Beispiel ein Kleid in leuchtendem Rot. Auch die Fingernägel dürfen Farbe bekommen.

3. In der Farbfamilie bleiben! Klingt subtil, ist aber elegant. Ob Beige, Rosé oder ein helles Orange, es gibt einige Möglichkeiten.

Auch Soo-Hi Song sagt: „Nudefarbene Pumps kann man zu fast allem tragen. Nur die Strumpfhose würde ich weglassen.“ Denn: „Schuhe in Nude passen zu jeder Hautfarbe.“ So viel steht fest: Wer mit dem Trend gehen will, geht in nudefarbenen Pumps!

In der STYLEBOOK-Fotogalerie sehen Sie, wie Stars die nudefarbenen Schuhe tragen.

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs