Nicole Richie Stil-Verwandlung: Vom Trash-Girl zur Glamour-Queen

Foto: Getty Images

Die Stil-Verwandlung von Nicole Richie
von Stephanie Neubert
Vom Trash-Girl zur Glamour-Queen

Jetzt ist sie endgültig im Mode-Olymp angekommen: Bei den CFDA-Awards am Montagabend sah Nicole Richie (31) in ihrem Metallic-Dress besser aus als je zuvor. Vor ein paar Jahren wäre an einen derart stilsicheren Auftritt noch nicht zu denken gewesen...

  • 1/13

    Foto: Getty Images

    September 2003

    Autsch! Nicole in einem viel zu kurzem Grusel-Muster-Kleid, dazu die damals so angesagte, künstliche Solariumbräune und blonde Blocksträhnen

Die Adoptiv-Tochter von Lionel Richie glänzte bei der Verleihung des Fashion-Oscars in New York im Edel-Look mit goldenem Metallic-Kleid von Marc Jacobs und perlfarbener Louboutin-Clutch. Dazu natürlich gebräunte Haut mit einem sexy All-Over-Glow, streng aus dem Gesicht gestylte Haare und terrakotta-rote Lippen: mehr Glam geht nicht!
 
Doch so geschmackvoll war die heute zweifache Mutter nicht immer: Das ehemalige Partyluder fiel früher, genauer gesagt seit ihrer Reality-TV-Show „The Simple Life” im Jahr 2003, eher wegen ihres schlechten Stils und peinlichen Benehmens auf.

Anzeige

Zu schrill, zu viel Glitzer, zu buntes Make-up, rotzfrech und total verwöhnt. Die Welt sah dabei zu, wie sie sich mit ihrer damaligen besten Freundin und Trash-Königin Paris Hilton regelmäßig im Fernsehen blamierte. 

Einige Drogen-Eskapaden und Magersucht-Schlagzeilen später lernte Nicole Richie ihren jetzigen Mann Joel Madden von der Punk-Band Good Charlotte kennen und lieben, bekam zwei Kinder (Harlow und Sparrow) und gründete ihre eigenen Modelinien House of Harlow und Winter Kate. Seitdem ist die gebürtige Kalifornierin auch modisch auf dem richtigen Weg. Wir finden, dass Nicole definitiv das Zeug zur Fashion-Ikone hat und gratulieren zum besten Makeover seit Langem...

Nicoles Stil-Evolution: in der Bildergalerie!


Kommentare


Blogs