„New Years Eve“-Premiere vs. Pirelli-Gala
New York feiert: Welche Party war glamouröser?

Die Winter-Saison ist Party-Saison. Da jagt ein Glamour-Fest das andere. So auch am Mittwochabend in New York. Dort tobten gleich zwei Red-Carpet-Events – die Premiere der Rom-Com „New Years Eve“ und die Launch-Feier zum 2012er Kalender des Reifenherstellers Pirelli. Doch wer feiert glamouröser Film oder Fashion?

„New Years Eve“-Premiere in New York

Anlass: Die New York Premiere des Hollywoodstreifens „New Years Eve“ – DER Feiertagsstreifen für feuchte Augen und klopfende Herzen.

Stardichte: Ist im Film selbst schon enorm hoch und deshalb auch auf dem roten Teppich! Die Hälfte der hochkarätigen Besetzung war zugegen: Jessica Biel, Robert De Niro, Sarah Jessica Parker, Bon Jovi, Zac Efron und Michelle Pfeiffer.

Glamfaktor: Eigentlich könnte man bei einer Hollywood-Filmpremiere mit Starbesetzung und Silvester-Thematik Glamour pur erwarten, oder? Doch irgendwie passten sich die sonst so schnieken LA-Sternchen an die entspannte Mode New Yorks an. Die Kleider waren hübsch anzusehen, doch zurückhaltend. Da wäre mehr drin gewesen!
  
Fazit: Wir schauen uns definitiv den Film an, doch ein wenig mehr Premieren-Tamtam hätten wir uns schon gewünscht!

  • Jessica Biel, NYE

    1/6

    Foto: Getty Images

    „New Years Eve“ Premiere in New York

    Schönheit Jessica Biel im langärmligen Abendkleid



Pirelli-Party In New York

Anlass: Der Release des Pirelli-Kalenders 2012, fotografiert von Mario Sorrenti – 12 Monate, 12 Models, viel nackte Haut. Das musste gefeiert werden!

Stardichte
: Mode-Menschen. Modedesigner Valentino und Vera Wang, die Models Natasha Poly, Malgosia Bela und Joan Smalls, Fotografen Mario Sorrenti und Ellen von Unwerth und die Schauspieler Adrien Brody und Julianne Moore.

Glamfaktor
: Hoch! Auch wenn hier der entblößte Körper zelebriert wurde, wunderschöne Roben sah man natürlich trotzdem in jedem Winkel der Park Avenue Armory Halle in New York und auf dem schwarzen Teppich davor. Transparenz, Spitze, Samt und perfekt sitzende Anzüge – ein Augenschmaus.

Fazit:
Heiße Reifen und sexy Girls sind eben doch nicht nur eine Kombination, die lediglich der Formel 1 vorbehalten ist. Da wären wir gern dabei gewesen.

  • 1/8

    Foto: Getty Images

    Pirelli-Party In New York

    Model Joan Smalls modelte bereits für Victoria Secret. Bald ist sie im neuen Pirelli-Kalender zu sehen

Kommentare


Blogs