Erster Coup vom neuen Chef-Designer Hedi Slimane!
Yves Saint Laurent heißt bald nicht mehr Yves Saint Laurent

Frischer Wind im Hause Yves Saint Laurent! Die Modewelt ist gespannt: Wie wird das aussehen, wenn der neue Chef-Designer Hedi Slimane (43) für Yves Saint Laurent entwirft? Noch bevor er seine erste Kollektion präsentiert, leitet der Franzose jetzt schon mal die ersten – drastischen – Schritte zur Modernisierung ein.

  • 1/4

    Foto: dpa Picture Alliance

    Hedi Slimane krempelt Yves Saint Laurent um: Das Modehaus bekommt einen neuen Namen für seine Prêt-à-Porter-Linie. Die heißt bald nicht mehr „Yves Saint Laurent Rive Gauche", sondern „Saint Laurent Paris“



Dass er das Modehaus umkrempeln will, war klar. Dass Hedi Slimane dabei wirklich gar nichts anbrennen lässt, überrascht dann doch! Wie das Modehaus Yves Saint Laurent jetzt bestätigte, wird die hauseigene Prêt-à-Porter-Linie – bisher „Yves Saint Laurent Rive Gauche“ –  bald einen neuen Namen tragen: „Saint Laurent Paris“.

Das berichtete jetzt das Branchenblatt „WWD“ (Women’s Wear Daily). Der 43-jährige Slimane wolle damit zeigen, dass er die gesamte Marke modernisieren und in ein neues Zeitalter führen wolle. Den Vornamen des berühmten Gründers zu skippen sei ein Schritt in die richtige Richtung.
 
DAS IST ALLERHAND!
 
Das Modehaus stehe voll hinter Slimanes Entscheidung. Man wolle den Spirit wiederbeleben, den Yves Saint Laurent 1966 mit seiner Ready-to-wear-Linie kreiert hatte: jung, frei, modern. Eine Sprecherin des Hauses sagte laut „WWD“, Slimane würde die Marke zu ihrer „ursprünglichen Sprache“ zurückführen und sich dafür auf die ursprünglichen „Ideale und Prinzipien“ des Gründers besinnen.

In der alltäglichen Nutzung würde der alte Name jedoch beibehalten werden, genau wie das legendäre Logo aus den drei Buchstaben Y-S-L. Dieses sei eine französische Ikone und würde vielen Produkten von Schuhen bis zu Lippenstiften ein Gesicht geben. 

Seit Stefano Pilati 2004 Chef-Designer bei Yves Saint Laurent wurde, ist Prêt-à-Porter das Hauptgeschäft des Modehauses. Der im Jahre 2008 verstorbene Saint Laurent hatte sich bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2002  federführend um die Haute-Couture-Linie gekümmert. Mit seinem Rückzug wurde auch das Couture-Geschäft eingestellt.

Hedi Slimane war bis 2007 Kreativ-Chef bei Dior Homme, Im März dieses Jahres wurde er offiziell zu Yves Saint Laurent berufen.

Kommentare


Blogs