Winter: Schuhe und Winterboots gegen Eisfüße

Das sind die neuen Winterboots Eis-Füße adé!

Es lässt sich nicht mehr leugnen: Es ist kalt, der Schnee fällt – wir stecken mitten drin in den kalten Monaten. Zeit für festes, wärmendes Schuhwerk. Sprich, für Stiefel und derbe Boots. STYLEBOOK zeigt die schönsten Exemplare für den bevorstehenden Winter.

  • 1/6

    Foto: Getty Images

    Sommerliches Outfit zu derben Schnürstiefeln. Perfekter Mix aus feminin und robust. Gesehen bei Marc by Marc Jacobs



Brrrr... ist das eisig. Brrrr... ist das kalt. Aber nur , wenn Sie die richtigen Boots (noch) nicht parat haben! Denn auch der fieseste Wind und meterhoher Schnee wird Ihren Füßen nichts anhaben können, wenn Sie in kuschelweichen Schuhen stecken. Versprochen.

Was ist dabei zu beachten?

Profil ist gefragt!
Es müssen ja nicht gleich Winterreifen unter Ihren Sohlen sein, aber eben auch kein elegantes Leder – das nässt durch und lässt schlittern. Man sollte die „Zähne“ von der Seite sehen können. Alternative: eine rutschfeste Gummisohle.

Bewegungsfreiheit.
Ein Winterschuh sollte nach vorn mindestens einen Zentimeter Spielraum haben – für Socken und Luft. Die „Luftbrücke“ dazwischen bewirkt Wunder und hält warm.

Gut füttern!
Lammwolle ist kuschelig und wärmt.Wer auf tierische Produkte verzichten will, kann Thermosohlen in den Schuh legen, das hält Bodenkälte fern.

Die schönsten Stiefel für Männer und Frauen aus dem STYLEBOOK-Shop: in der Bildergalerie!

Anzeige

Kommentare



Blogs