Sonnenbrillen-Trends 2015: Die Lieblings-Labels der It-Girls
Lauter heiße Gestelle!

Diesen Sommer haben wir den vollen UND stylischen Durchblick. It-Girls wie Gigi Hadid (20) und Kendall Jenner (19) zeigen, wie unsere Nase zum absoluten Hingucker wird – und zwar mit den neuen, coolen Sonnenbrillen! STYLEBOOK.de verrät, welche Labels Sie jetzt unbedingt kennen sollten.

Ein Sommer ohne coole Sonnenbrille? Undenkbar! Bei allen den Newcomer-Labels fällt es schwer, den Durchblick zu behalten. Wie gut, dass It-Girls wissen, welche Nasengestelle jetzt angesagt sind. Also Augen auf für die neuen It-Sonnenbrillen!

  • Chloë Sevigny

    Foto: Splash News

    1. Barton Perreira

    Nicht nur Chloë Sevigny (40) ist Fan der Marke, sondern auch It-Boy Ryan Gosling (34). Kein Wunder, Barton Perreira wurde von den Ex-„Oliver Peoples“-Gründern Bill Barton und Patty Perreira 2007 in Los Angeles gegründet. Alle Modelle werden im Seventies-Retro-Optik nach den höchsten Qualitätskriterien in Japan handgefertigt. Wer eine haben will, sollte sich beeilen, alle Modelle sind limitiert!

  • Foto: Instagram/jessicahart

    2. Cutler and Gross

    „It is nice if glasses can be sexy and mysterious“ – so lautet die Philosophie des Londoner Labels. Bereits seit 1969 schwören Cutler and Gross-Fans auf die originellen, handgefertigten Rahmen. Auf Massenproduktion wird verzichtet, durch die geringen Stückzahlen wird der Anspruch auf höchste Qualität und Individualität gewährleistet. Model Jessica Hart (29) ist einer der glücklichen Trägerinnen

  • Foto: Splash News

    3. Illesteva

    Die New Yorker Sonnenbrillen-Marke ist seit der Gründung 2009 bei It-Girls wie Kendall Jenner, Rihanna oder auch Alexa Chung angesagt. Tpyisch für die Illesteva-Modelle sind die runden Gläser. Die Gestelle aus ungewöhnlichen Materialien wie Horn oder Holz werden in Frankreich, Italien und Deutschland von Hand gefertigt

  • Beyonce

    Foto: Splash News

    4. Jeepers Peepers

    Ob kreisrund oder Cat-Eye – das britische Sonnenbrillen-Label Jeepers Peepers lässt sich seit der Gründung 2005 vorwiegend vom Rockabilly-Fifties-Style inspirieren. Auch wenn die Sonnenbrillen teuer aussehen – kein Modell liegt preislich über 30 Euro. Das freut auch Jeepers Peepers Fan Beyoncé (33)

  • Foto: Splash News

    5. Le Specs

    Anders als der Name vermuten lässt, stammt die Kult-Sonnenbrillen-Marke Le Specs aus Australien. Bereits seit Gründung 1979 war das Label angesagt, doch erst nach einem Relaunch 20 Jahre später erlangte Le Specs auch bei Stars wie Lady Gaga (29) absoluten Kultstatus. Was das Label so begehrt macht? Ungewöhnliche Inspirationsquellen wie die Flohmärkte in Berlin, die Straßen New Yorks und die Musikszene Stockholms

  • Foto: Splash News

    6. Quay

    Seit 2009 besitzt das australische Label Quay mit den auffälligen und ausgefallenen Modellen eine riesigen Fangemeinde, auch Model Gigi Hadid ist unter ihnen. Die kultige Sonnenbrillen-Marke bezieht ihre Inspiration aus der Musik, internationalem Reisen und dem Flair der Stadt Melbourne, ihrer Heimat


  • Foto: Instagram/katyperry

    7. Thierry Lasry

    Als Sohn eines Designers und Optikers wurde Thierry Lasry die Leidenschaft für avantgardistische Brillenmode in die Wiege gelegt. Lasrys Linie wird in Frankreich von Hand hergestellt und ist frei von Logos. Fans wie Katy Perry (30) schätzen charakteristischen Retrogläsern und die auffälligen Rahmen

Anzeige

Hier können Sie die It-Labels nachshoppen:


Kommentare


Blogs