Neue Brautkleid-Ideen 2015 von der BFW: Jumpsuit, bauchfrei, Mini...

Foto: Getty Images

10 ungewöhnliche Hochzeitslooks
von Alexandra Kusserow
Die Braut, die sich was traut!

Heiraten im klassischen Hochzeitskleid kommt für Sie nicht in Frage? Hosenanzug, bauchfrei, Strick – auf der Bridal Fashion Week in New York gab es jetzt außergewöhnlich schöne Braut-Outfits zu sehen. Wir zeigen Ihnen die zehn originellsten Trends für modemutige Ja-Sager, die sich (was) trauen!

  • 1/10

    Foto: Getty Images

    1. Shirt & Midi-Rock aus Tüll

    Um diesen T-Shirt-Look, gesehen bei Houghton, Chic einzuhauchen, ist klassischer Tüll für den Rock verwendet worden. Farbakzente werden mit pinkfarbenen Accessoires gesetzt. Unbedingt anprobieren: Schuhe in Ihrer Lieblingsfarbe oder einem Metallic-Ton, der Ihrem Teint schmeichelt!

Das richtige Outfit für eine Hochzeit auszuwählen, ist ungefähr genauso schwierig, wie den Mann fürs Leben zu finden. Bevor es an Details wie Accessoires – Schuhe, Schleier, Tasche – geht, stehen Sie als Braut vor einer zentralen Frage: Möchten Sie klassisch in einem weißen Brautkleid heiraten – oder steht Ihnen eher der Sinn nach einem auffälligen Trend-Look? Auf der Bridal Fashion Week in New York hätten Sie für Letzteres auf jeden Fall haufenweise Inspiration gefunden...

Anzeige

2015 ist das Jahr der mode-mutigen Bräute!
Besonders ungewöhnlich wird es nicht nur bei den Branchengrößen wie Vera Wang und Carolina Herrera, sondern vor allem bei den jüngeren Brautmoden-Designern. Weite Marlene-Hosen zum Cropped Top zeigte Naeehm Khan, Materialmix aus legerem Jersey und edler Fell-Optik bot der Laufsteg von Delphine Manivet. Für 2015 gilt: Aktuelle, auffällige Fashion-Trends in der Damenmode – wie das XXT-Dekolleté, Jumpsuit und Cropped Top – sind jetzt auch in der Brautmode angesagt.

So funktioniert der ungewöhnliche Braut-Look
Der Mix macht's. Wenn Sie zu einem ungewöhnlichen Braut-Look greifen möchten, bleiben Sie mit einer Farbwahl von Weiß über Eierschale bis Creme auf der sicheren Seite. Ihnen gefällt ein Basic-Stoff wie Baumwolle oder Jersey bei Bekleidung? Setzen Sie bei einem Hochzeits-Look dann unbedingt auf edle Accessoires, die dem Anlass entsprechend anmuten. Tipp: Trauen Sie sich beim Ausprobieren der unterschiedlichen Looks ruhig an etwas Neues – auch, wenn Sie zuerst denken, dass dieses Teil Ihnen absolut nicht stehen wird. Wetten, Sie werden überrascht sein, wie gut Ihr Po in fließenden Hosen aussieht oder dass ein Schleier auch ganz unkonventionell daher kommen kann?

Muss ich nach New York, um die ungewöhnlichen Brautmoden anzuprobieren?
Nein, denn auch hierzulande gibt es mittlerweile Brautmoden-Ateliers, die sich auf unkonventionelle Hochzeitskleidung spezialisiert haben und natürlich zusätzlich auf besondere Kundenwünsche eingehen; zum Beispiel AmbacherVidic in Hamburg oder Kaviar Gauche Bridal Couture in Berlin.

Brautmoden zum Nachkaufen gibt's auch im STYLEBOOK-Shop.



Kommentare


Blogs