Zweijährige trägt Mode für 140.000 Euro
Armes Luxus-Baby!

Louis Vuitton, Dior, Burberry & Co. – für den Nachwuchs ist das beste gerade gut genug. Das dachte sich eine Mutter aus China und investierte 140.000 Euro in die Garderobe ihrer Tochter nebst eigener Modenschau.

  • Cinesische Mutter Kind

    1/4

    Foto: Getty Images

    Luxus-Mode, Laufsteg und Fotografen statt Kuchen und Kinder zum Geburtstag: Diese chinesische Mutter schmeißt ihrer zweijährigen Tochter eine etwas andere Geburstagsparty

Wohlhabende Chinesen sind für ihre Liebe zu europäischen Luxus-Marken bekannt. Chanel, Prada und Co. – damit sollen nicht nur die Erwachsenen, sondern auch der Nachwuchs im Reich der Mitte verwöhnt werden. Jetzt schockiert eine Mutter aus der Provinz in Shanxi in China damit, dass sie ihre Tochter mit teuren Designer-Kleidern für die Weltöffentlichkeit ausstattete.

Die Luxus-Garderobe
Zum Geburtstag ihrer zweijährigen Tochter ließ sich eine Mutter aus der Provinz in Shanxi (möchte namentlich nicht genannt werden) etwas ganz besonderes einfallen. Sie überhäufte ihre Tochter mit High Fashion für Kids aus der ganzen Welt – darunter Labels wie Burberry, Dior, Louis Vuitton, Armani und Prada. Insgesamt 1 Million Yuan (umgerechnet ca. 140.000 Euro) soll die gesamte Garderobe des kleinen Mädchens gekostet haben. Es bleibt zu bezweifeln, dass sie die Namen der Labels überhaupt schon aussprechen kann.

Mini-Catwalk
Damit nicht genug: In ihrer Heimatstadt Shanxi mietete die stolze Mutter eine Hotellobby, um diese zu einem Laufsteg umzufunktionieren. An der Seite ihrer Tochter präsentierte Sie die Luxus-Garderobe der Weltöffentlichkeit. „Ich möchte meiner Tochter die besseren Seiten des Lebens zeigen“, erklärt die Mutter laut der britischen Online-Tageszeitung „Daily Mail“.

Die besseren Seiten des Lebens einer Zweijährigen sind unsere Meinung nach allerdings ein Geburtstag mit Kuchen und anderen Kindern statt Luxusmode, Laufsteg und Fotografen!


Kommentare


Blogs