Trend–Report Schlapphüte

Hüte sind die Klassentrampel der Mode. Kein Fashion-Accessoire hat es schwerer sich durchzusetzen, keines braucht mehr Mut, als der Hut. Zum Glück tritt er kommenden Sommer endgültig aus seinem Schatten, um praktischerweise ebendiesen zu spenden. Abgesehen von seiner Zweckmäßigkeit ist ein Hut aber zuallererst ein Mode-Statement, verleiht er seiner Trägerin doch maßgeblich Größe. Regeln? 1. Up-to-date sind aktuell Modelle, die jenen der Ölbarone in „Dallas“ ähneln, nur mit extrabreiter Krempe (Saint Laurent). 2. Ein Hut darf nie zu weit oben und niemals im Nacken sitzen, Ideal-Linie ist Stirnmitte wie bei Nicole Trunfio. Nur so setzt er jedem noch so mäßigen Outfit den Hut auf!