Foto: dpa Picture-Alliance/Getty Images/Getty Images

Der Herbst ist da!
von Josefine Dose
So funktioniert der Übergangs-Look

Spätsommer bzw. Frühherbst bedeutet kühle Temperaturen am Morgen und Abend und idealerweise warme Sonnenstrahlen zwischendurch. Das richtige Outfit für das Misch-Wetter aus dem Schrank zu zaubern, ist leichter gesagt als getan. STYLEBOOK hat ein paar tolle Anregungen.

  • 1/7

    Foto: Getty Images

    Warmer Pulli zum Rock

    Das wollen wir in der kommenden Jahreszeit ganz oft sehen und selbst tragen: Rock mit warmen Pullovern oder Cardigans. Accessoires dürfen bei schlichten Outfits gern auffällig sein. Dieses tolle Beispiel ist von Balenciaga




Der Hochsommer ist nun endgültig vorbei und irgendwie ist das ja auch ganz schön. Kuschelige Cardigans und hübsche Strickpullis warten darauf, den Platz der kurzen Tops und Kleidchen einzunehmen. Ganz so radikal, wie das jetzt klingt, müssen wir unsere Garderobe für den kommenden Herbst aber gar nicht verändern – nur ein paar wärmende Teile hinzufügen und diese dann richtig kombinieren. Lagenlook geht natürlich immer gut, mehr Abwechslung bringt die richtige Mischung aus lang und kurz oder luftig und körpernah ins Spiel.

Kombination Nr. 1:
Unten kurz, oben lang
Nein, unsere Lieblingskleider und -röcke müssen nicht ganz hinten im Schrank verschwinden. Für den Herbst nehmen wir einfach noch eine Lage dazu. Bei Balenciaga wird ein schlichter Pullover über das Dress gezogen und statt Zehensandalen tragen wir jetzt Ankle Boots oder Reiterstiefel. Tipp: Dunkle Socken sichtbar tragen (z.B. in College-Pumps). Mit der Variante Rock plus Sweater schlagen wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, denn der Look liegt nicht nur voll im Trend, sondern ist auch ideal für die 18-Grad-Marke.

Kombination Nr. 2: Voluminös vs. eng anliegend
Acne macht es vor, wir machen es nach – es gibt in diesem Herbst wohl nichts Cooleres als Steppjacken zu fließenden Stoffen. Was am Bein fehlt, wird am Oberkörper draufgepackt. Ein breiter Gürtel in der Jacken-Taille gibt dem Look mehr Form. Dazu Schuhe tragen, die höchstens bis zum Knöchel reichen, sonst wirkt das Ganze zu kompakt. Flache Schnürer oder schlichte High Heels sind perfekt.

Kombination Nr. 3: Lagen im Mustermix
Lagenlook kann ganz schnell langweilig aussehen, deshalb empfehlen wir den besonderen Twist mithilfe von Mustern. Ruhig mal mutig sein – Leo geht zu kleinkariert und bunten Rauten, gesehen bei Ralph Lauren. Um dem Outfit wieder Seriosität zu geben, sind Herren-Accessoires wie Krawatten oder Hüte toll. Schuhe eher feminin und schlicht wählen, aber gerne wieder mit herausschauenden Socken.

Weitere Looks für den Frühherbst – in der Bildergalerie!

Anzeige

Kommentare


Blogs