Modetrends für den Herbst 2014

Foto: Getty Images

Glitzer, Sixties, Strick...
Die zehn wichtigsten Mode-Trends für den Herbst

Auch wenn der Sommer noch in vollem Gange ist – in den Stores hängt bereits die neue Herbstware. STYLEBOOK.de zeigt Ihnen die zehn wichtigsten Trends für die kommende Saison und verrät, wie man sie jetzt trägt. Von Glitzer über Öko bis Sixties: Die neueste Fashion zum Nachshoppen!

Dieser Herbst steckt voller Kontraste: Einerseits geht es grob zu (schwerer Strick von Kopf bis Fuß bei Stella McCartney), andererseits ganz mädchenhaft (süß-glamouröse Glitzerkleider von Valentino). Unser Look wird jetzt Öko – aber in der Edel-Variante, aus Luxus-Materialien und in perfekter Passform (zum Beispiel von Calvin Klein Collection). Und weil es draußen langsam dunkler und grauer wird, dürfen unserer Outfits richtig krachen (laute Grafik-Prints, gesehen bei Peter Pilotto).

Die schönsten Gegensätze bietet diesen Herbst jedoch der Materialmix. Halten Sie sich an folgende Styling-Regel: Je mehr verschiedene Materialien Sie auf einmal tragen, desto besser! Kombinieren Sie zum Beispiel einen Rock aus Bouclé zum Oberteil aus Lackleder, drunter einen Rolli aus feinem Strick (wie bei Louis Vuitton). Auch bezaubernd: Glattleder zu Wildleder, PVC zu zarter Seide, Webstoffe zu zarter Wolle...

Die zehn schönsten Herbst-Trends – zum Nachshoppen:

  • Foto: Getty Images

    1. Grobstrick

    So geht der Trend: Designerin Stella McCartney verwandelt uns in Stricklieseln. Es geht um mehr als einen dicken Wollpulli – Komplettlooks sind gefragt. Besonders trendsicher sind Sie, wenn Sie auf schwere Qualitäten setzen, melierte Garne wählen und gleichfarbige Kombinationen für Ober- und Unterteil aussuchen. Und wenn Sie Ihren Herbststrick mal waschen: Wollwaschgang und liegend trocknen!
    Sonst noch gesehen bei: Céline, The Row, Michael Kors

  • Foto: Getty Images

    2. Glitzer

    So geht der Trend: Lassen Sie die Prom-Queen raushängen. Kleidungsstücke, die komplett aus Glanzgarn wie Lurex oder metallisch schimmernden Fasern gefertigt sind, werden in dieser Saison echte Party-Hits. Plus: Wer es mädchenhaft mag, dürfte die kommenden Glitzer-Looks lieben. Viele, wie das Mini-Dress von Valentino, schreien laut: „Girlie“!
    Sonst noch gesehen bei: Dries van Noten, Saint Laurent, Blumarine

  • Foto: Getty Images

    3. Grafische Muster

    So geht der Trend: Von wegen dunkle Jahreszeit: Bunt, laut, ja sogar schrill sollte es in diesem Herbst sein und zwar bitteschön nicht einfarbig, sondern bunt gemustert von Kopf bis Fuß. Besonders schön wird es, wenn Sie  handgemachte – „artisanal“ – Stücke finden, wie die aufwändigen Webstücke von Peter Pilotto. Handarbeit ist weiterhin groß!
    Sonst noch gesehen bei: Dries van Noten, Chanel, Valentino

  • Foto: Getty Images

    4. Materialmix

    So geht der Trend: Vielfalt zählt – je mehr Materialien Sie auf einmal tragen können, desto besser, denn Materialkontraste sind DAS Ding der neuen Saison. Bei Louis Vuitton wird ein Rock aus Bouclé und Lackleder zum Lackleder-Top und Strickrolli kombiniert. Also: Setzen Sie auf Patchwork, oder kombinieren Sie munter drauflos: Glattleder zu Wildleder, PVC zu zarter Seide, Webstoffe zu Feinstrick.
    Sonst noch gesehen bei: Miu Miu, Moncler, Saint Laurent

  • Foto: Getty Images

    5. Weiß

    So geht der Trend: Schneeweiß, Off-White, Elfenbeinfarben – solange Sie von Kopf bis Fuß in winterliches Weiß gehüllt sind, machen Sie in diesem Herbst und Winter alles richtig. Denn der Trend des Sommers setzt sich auch in der nächsten Saison fort. Investieren Sie in einen Wintermantel wie diesen von Ports 1961 und bieten Sie dem Wintergrau Paroli!
    Sonst noch gesehen bei: Chalayan, Chloé, Sonia Rykiel

  • Foto: Getty Images

    6. Sixties

    So geht der Trend: Designerin Miuccia Prada holt für Miu Miu die Mod-Ära der 60er-Jahre in die Moderne. Knallige Farben, grafische Muster, kurze A-Linien-Röcke bleiben, nur die Schnitte werden in dieser Saison ein wenig lässiger – cool Sixties eben.
    Sonst noch gesehen bei: Louis Vuitton, Gucci, Missoni

  • Foto: Getty Images

    7. Applikationen

    So geht der Trend: Strass-, Pailletten- oder Schmucksteine-Besatz: Oversize-Tops, Dandy-Kreationen und lässige Röcke bekommen in diesem Herbst eine glamouröse Note. Designerin Phoebe Philo von Céline verpasst ihren Kostümen und wadenlangen Kleidern mit Anleihen aus der Herrenschneiderei einen femininen Twist und versieht sie mit großen, funkelnden Schmucksteinen.
    Sonst noch gesehen bei: Dior, Miu Miu, Balenciaga

  • Foto: Getty Images

    8. Öko

    So geht der Trend: Schnürstiefel, Ringel-Strick und weite Schnitte – Calvin Klein Collection zeigt auf seinem Runway, dass der Look der Alternativen-Szene richtig chic aussehen kann. Worauf Sie achten müssen, um nicht in der Schlodder-Ecke zu landen? Luxuriöse Materialien, perfekte Passformen und hochwertige Verarbeitung.
    Sonst noch gesehen bei: Stella McCartney, Burberry Prorsum, Tommy Hilfiger

  • Foto: Getty Images

    9. Anzüge

    So geht der Trend: Klassische Flanell-Anzüge in dezenten Farben wie Grau sind diesen Herbst ein Muss und verleihen uns nicht nur im Büro schlichte Eleganz. Jil Sander macht vor, wie die Cuts in dieser Saison auszusehen haben: Hosen bekommen durch ein kurzes Bein – nicht kürzer als 7/8-Länge – und einen engen Schnitt Retro-Flair. Blazer dürfen dann als Gegenpol ein bisschen lässiger geschnittenen sein.
    Sonst noch gesehen bei: Emporio Armani, Tod's, Gucci

  • Foto: Getty Images

    10. Jacken aus Lammfell

    So geht der Trend: Lammfell-Jacken oder -Mäntel sind nicht nur praktische Warmhalter, sondern kommen in dieser Herbst-Winter-Saison modisch daher – und zwar in eleganten Formen, in Lack- und Metallic-Optik oder mit angesagten Prints. Bei Burberry Prorsum gibt's lange Mäntel mit Trench-Details. Um dem robusten Teil extra Glamour zu verleihen, stylt das Briten-Label den Mantel mit langem Schal um das Revers und fixiert ihn mit einem breiten Gürtel in der Taille – unbedingt nachmachen!
    Sonst noch gesehen bei: Prada, Emilio Pucci, Etro

Die neusten Herbst-Trends gibt's auch im STYLEBOOK-Shop!

Kommentare


Blogs