Mode-Trend Falten
von Alex Bohn
Lass knittern, Baby!

In dieser Saison ist faltenfrei das Allerletzte. In der Mode gilt: Je mehr Falten, desto besser! Wir haben uns den Look bei Designern und It-Girls abgeguckt.

  • Christian Dior, Lanvin, Proenza Schouler, Bottega Veneta

    1/5

    Foto: Getty Images

    Catwalk-Trend: Falten

    Bei Christian Dior, Lanvin, Proenza Schouler und Bottega Veneta haben die Models Falten: DER Trend des kommenden Frühlings. Wie man das trägt? Bitte weiter klicken!

Der Faltenrausch begann Ende der 80er-Jahre mit dem japanischen Designer Issey Myake. „Pleats Please“ nannte er seine Kollektion, die durch und durch faltig war. Feinste Plissees zierten Röcke, Kleider und Tops und verkauften sich so gut, dass es sie seither als eigenständige Kollektion gibt.
 
Jetzt aber ist die gesamte Top Garde der Designer im Faltenrausch. Der Belgier Dries van Noten setzt auf üppige Volants, Proenza Schouler auf großzügige Kellerfalten. Phoebe Philo zeigt für Céline bei ihren asymmetrischen Entwürfen geradlinige Plissees. Das italienische Luxuslabel Bottega Veneta hat Falten im Lagenlook und bei den Franzosen interpretieren Christian Dior und Lanvin den Trend in Pastellfarben und Metallics.

Die Modemädchen und –Mamsells haben den Look längst für sich entdeckt. Schon im vergangenen Oktober sprang Fashionredakteurin Giovanna Battaglia in einem dunkelblauen Minirock vor der Linse der Streetstyle-Fotografen herum. Model Constance Jablonski trug zur After-Party der Grammys Ende Januar einen Entwurf aus der neuen Kollektion von Proenza Schouler. Als Allererste hatte aber Stylistin Caroline Sieber den Trend gewittert: Sie saß bereits vor über einem Jahr auf der Pariser Modewoche in einem zartrosafarbenen Faltenrock in der ersten Reihe.

Dank Zara und Co. gibt es den Trend auch fürs kleine Geld. Allerdings sollten die Modehungrigen ein paar kleine Styling-Hinweise beachten:

Anzeige

1. Viele Faltenröcke sind aus zartem Stoff und durchsichtig. Also bitte nicht einfach irgendeinen Schlüpper drunter ziehen. Besser: ein hautfarbenes Unterkleid. Oder, mutiger: Eine Taillen-Panty mit tiefem Beinausschnitt, very 50ies!

2. Bei langen oder auf der Taille bauschigen Faltenröcken muss man den Gesamteindruck im Blick haben. Wer dazu ein Sweatshirt im schlabbrigen Boyfriend-Look kombiniert, sieht schnell aus wie ein Sack. Lieber auf Taille setzen und ein schmales Oberteil wählen.

3. Falten sind ein Hingucker. Wer dann noch auf dicke Klunker oder schrille Farben setzt, ähnelt schnell einer Partydekoration. Maßhalten! Schön zu schlichten, kurzen Pullöverchen und Blusen. Cool zur Biker-Lederjacke.

Die schönsten Falten-Looks: In der Fotogalerie! Oder im STYLEBOOK-Shop:

Kommentare


Blogs