Modische Tabus mit 30, 40, 50... Was Sie wann nicht mehr tragen sollten

Lange Haare, Miniröcke, Neonfarben, Rucksäcke – alles nur in der Jugend erlaubt? Und wo hört diese offiziell auf? Eine Sache des Alters oder des Befindens? Fragen über Fragen, denen STYLEBOOK auf den Grund geht!

  • 1/4

    Foto: Getty Images/Splash/Splash

    Kann man das noch tragen?

    Lange Haare jenseits der 30, Minirock mit 50 und Rucksäcke nach Beendigung der vierten Klasse – welche Tabus ergeben einen Sinn und welche verderben uns einfach nur den Spaß an der Mode?

Zu alt für lange Haare?
Die britische Moderatorin (und Werbebotschafterin für Shampoo!) Davina McCall (45) regte in den letzten Tagen eine heftige Diskussion an. Sie gestand in „Daily Mail“, dass ihre Großmutter ihre langen Haare – Pardon – „nuttig“ findet. Das gießt Öl ins Feuer der ewig lodernden Debatte um Mode-Tabus im Alter. Sollte Frauen jenseits der 30 wirklich nur kurze Haare tragen? Erst recht, wenn diese noch voll und schön sind, wie zum Beispiel bei der italienischen „Vogue“-Chefin Franca Sozzani? Auch mit 63 Jahren denkt sie nicht im Traum daran, sich einen Zopf zu binden, sondern trägt ihre blonden Locken stets offen und sieht fabelhaft aus! Unser Fazit: Dieses angebliche Mode-Tabu lehnen wir ab!
 
Zu alt für kurze Röcke?
Eine Umfrage des britischen Diät-Lieferservices „Diet Chef“, an der 2000 Frauen im Alter von 18 bis 65 Jahren teilgenommen haben, ergab, dass Frauen bereits ab Mitte 30 von kurzen Röcken Abstand nehmen sollten. Bitte? Auch das finden wir etwas überzogen und empfehlen stattdessen einen kritischen Blick in den Spiegel – in jedem Alter!

Zu alt für Turnschuhe?
In der „Süddeutschen Zeitung“ regte sich kürzlich Moderatorin Sarah Kuttner (34) über die Bezeichnung „Berufsjugendliche“ auf, die bissig auf Menschen in Medienberufen abzielt. Vornehmlich solche, die sich mit coolen Themen beschäftigen, wie Musik zum Beispiel. Ihre (männlichen, teilweise über 40-jährigen) Kollegen könne sich Kuttner jedenfalls in nichts anderem vorstellen, als in Turnschuhen. Wir finden diese klischeehafte Berufsbezeichnung ­absurd.
 
Zu alt für Rucksäcke?
Was Rucksäcke betrifft, schlagen wir uns dagegen ein bisschen auf die Seite der französischen Stil-Ikone Ines de la Fressange: „Nicht mehr nach Beendigung der vierten Klasse!“ Ausnahmen: Zum Wandern, auf Back-Packer-Reisen, auf dem Fahrrad, zum Yoga, wenn man eine niedliche 25-jährige Bloggerin ist oder der sportliche Typ oder Liv Tyler (36)...

Anzeige

Bei einigen Damen wünschen wir uns im Alter aber tatsächlich etwas mehr Zurückhaltung. Muss Demi Moore (50) denn unbedingt breitbeinig im Mini auf dem Sofa sitzen? Wohl eher eine Frage des Benehmens. Und warum läuft Sharon Stone (54) noch ohne BH herum, dafür aber in einem Neon-Röckchen? Modische Ausrutscher von Damen, die sich dafür mittlerweile eigentlich zu schade sein sollten, aber auch positive Gegenbeispiele – in der Bildergalerie!

Kommentare



Blogs