Foto: PR

Karoline Herfurth
Wofür haben Sie zuletzt richtig viel Geld ausgegeben?

Reinheit, Eleganz und zeitlose Klassik – Karoline Herfurth (27) verkörpert all das wie kaum ein anderer deutscher Star. Kein Wunder also, dass sie Jil Sanders neues Testimonial für den Duft „Eve“ ist. STYLEBOOK hat den deutschen Filmstar zum Mode-Interview getroffen...

  • 1/7

    Foto: PR

    Karoline Herfurt ist das neue Kampagnen-Testimonial für den Jil-Sander-Duft „Eve“. Mit einem „Parfum“ hatte sie ja schon einmal großen Erfolg...

STYLEBOOK: Frau Herfurth, was bedeutet Ihnen Mode?
Herfurth: „Mir ist wichtig, dass ich mich wohl fühle. Ich probiere wahnsinnig gerne verschiedene Sachen aus, aber lasse mich auch gerne inspirieren, da ich nicht so das Händchen für Mode habe. Eine gute Freundin greift zweimal in den Schrank und hat die perfekte Kombination zusammengestellt, das kann ich leider gar nicht. Aber dafür kommt Sie dann hin und wieder mal bei mir vorbei und stellt aus meinem Chaos ein paar Sachen zusammen, die ich dann nur noch aus dem Schrank greifen muss.“

Anzeige

STYLEBOOK: Worauf achten Sie?
Herfurth: „Vor allem auf den Stoff. Ich bin jemand, der lieber weniger Sachen hat, dafür aber aus einem tollen Stoff. Kratzige Materialien kann ich gar nicht vertragen.“

STYLEBOOK: Wofür haben Sie zuletzt so richtig tief in die Tasche gegriffen?
Herfurth: „Ich habe mir Ballerinas bei Jil Sander gekauft, ein Traum, aber auch sündhaft teuer.“

STYLEBOOK: Haben Sie ein Lieblings-Label?
Herfurth: „Auf jeden Fall Kilian Kerner und Schumacher.“

STYLEBOOK: Schlimmste Modesünde?
Herfurth: „Ich habe eine Menge Modesünden begangen, aber wenn ich Ihnen das jetzt erzähle, dann kramen Sie die alten Bilder wieder raus. Lieber nicht.“

Die Jil-Sander-Kampagne mit Karoline als Testimonial startet am 05. September.

Kommentare


Blogs