Miley Cyrus kann nicht nur bauchfrei – auch Couture steht ihr gut
Thema

Cyrus schwelgt in Couture
von Christine Korte
Miley, als Lady gefällst du uns richtig gut!

Miley Cyrus (20) versucht schon lange, sich von ihrem Teenie-Girl-Image zu verabschieden. Bislang hieß das vor allem: Lack, Leder, provokante Posen. Doch ausgerechnet mit einer ultraedlen Couture-Strecke in der September-Ausgabe der US-„Harper's Bazaar“ ist ihr das wirkliche Make-over gelungen.

  • 1/4

    Foto: Terry Richardson for Harper's Bazaar

    Vom Girlie zum Vamp: Miley Cyrus rekelt sich in einem Bustier-Dress von Atelier Versace mit transparenten Cut-Outs auf einem Motorrad

Nichts wird momentan so heiß diskutiert wie das neue Album von Miley Cyrus. Es wird „Bangerz“ heißen, verriet die Sängerin kürzlich via Twitter. Auf Deutsch: „Knaller“!

Anzeige

Ein echter Knaller ist auch ihre jüngste Modestrecke: Für die September-Ausgabe der US-Modezeitschrift „ Harper's Bazaar“ warf sich die Sängerin in edle Couture. Vor der Kamera von Star-Fotograf Terry Richardson (47) posiert sie in einer nudefarbenen Rüschen-Robe von Giorgio Armani vor einer pompösen Villa oder auf einem Motorrad in einem Cut-Out-Dress von Atelier Versace.

Dazu ihre kurzen Haare und rote Vamp-Lippen: Miley, du bist jetzt endlich eine Dame! Hut ab, denn an einer solchen Stil-Entwicklung sind vor dir schon viele Pop-Sternchen wie Christina Aguilera (32) oder Britney Spears (31) gescheitert. Letztere soll übrigens einen gemeinsamen Song mit Miley auf dem neuen Album haben. Bleibt also nur noch eine Frage offen: Wann kommt es denn jetzt endlich auf den Markt?

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Couture-Strecke in der „Harper's Bazaar“ – in der Bildergalerie.

Abendroben zum Nachshoppen:


Kommentare


Blogs