Michael Kors ist der am häufigsten googelte Designer

Michael Kors hängt im Google-Ranking alle ab
Wer ist der Mode-Gigant?

Laut einer Internet-Studie, die die „Digital Luxury Group“ zwischen Januar und Juni 2012 durchführte, ist Michael Kors der am häufigsten gegoogelte US-Designer – noch vor Marc Jacobs und Ralph Lauren. Höchste Zeit, ihn einmal vorzustellen.

  • 1/5

    Foto: Getty Images

    Michael Kors ist ein Modesuperstar – er hängt im Google-Ranking sogar Marc Jacobs und Ralph Lauren ab

Michael Kors ist nicht nur ein unermüdlich Kreativer, sondern auch ein erfolgreicher Geschäftsmann. Die Wirtschaftskrise scheint dem 53-Jährigen, der unter dem bürgerlichen Namen Karl Anderson, Jr. in Long Island geboren wurde, nichts anzuhaben. Im letzten Jahr wurde der Börsenwert seines Unternehmens auf schlappe acht Milliarden Dollar geschätzt. 

Das Erfolgsrezept: Völlig unabhängig von kurzweiligen Trendströmungen kreiert Kors Mode, die für typisch amerikanische, zeitlose und sportliche Eleganz steht. 

Die Firmengeschichte:  Nachdem er sein Studium am New Yorker „Fashion Institute of Technology“ abbrach, arbeitete er als Verkäufer und Designer in der New Yorker Boutique Lothar’s. 1981 startete Michael Kors dann mit einem Label unter eigenem Namen durch. Seine erste Frauenkollektion war ein echter Hit – verkaufte sich direkt in namenhaften Luxushäusern wie Bergdorf Goodman und Saks Fifth Avenue. Zwischen 1997 und 2003 machte er sich dann als Chefdesigner des französischen Labels Céline auch international einen Namen. 2001 baute er sein Mode-Imperium aus und erweiterte seine Frauen-Linien um eine Männer-, Schuh-, Taschen-, Accessoires-, Uhren-, Parfum- und Bettwäschelinie. 2004 warf er sein Label MICHAEL Michael Kors (Accessoires und Swimwear) und KORS Michael Kors auf den Markt. Mittlerweile hat er Boutiquen auf der ganzen Welt. In Deutschland gibt es Filialen in Berlin, München, Hamburg und Düsseldorf.

Best Buy:
Seine Handtaschen sind durch ihr zeitloses Design echte Investment-Pieces.

Der Showmaster:
Eigentlich wünschte sich seine Mutter für ihren Sohn eine Karriere im Showbusiness. Deshalb tauchte er als Kind auch in diversen TV-Spots auf. 2004 gelang ihm dann auch wirklich der TV-Durchbruch. Über zehn Staffeln saß er an der Seite von Heidi Klum in der Jury ihrer US-Casting-Show „Project Runway“. Im vergangenen Jahr stieg er aus.

Prominente Fans: Charlize Theron, Catherine Zeta-Jones, Madonna, Gwyneth Paltrow und Jennifer Lopez lieben seine lässige Eleganz.

Anzeige

Kommentare


Blogs