Met-Gala steht unter dem Motto Punk

Met-Gala zur Punk-Ausstellung
von Christine Korte
Die wilde Seite der Mode

„Vogue“-Chefin Anna Wintour (63) hat was für Punk übrig? Hätten wir uns so jetzt nicht gedacht. Doch als Gastgeberin der Met-Gala, mit der die Ausstellung „Punk: Chaos to Couture“ eröffnet wurde, outete sie sich als Punk-Fan. Wir blicken zurück auf 40 Jahre modische Subkultur.

  • 1/8

    Foto: Getty Images

    Anna Wintour lud zur Eröffnungs-Gala der Ausstellung „Punk: Chaos to Couture“ in das Metropolitan Museum in New York ein. Und nein, sie trug natürlich weder Punk-Frisur, noch Sicherheitsnadeln am Kleid

Unter dem Titel „Punk: Chaos to Couture“ zeigt das Costume Institute, wie sich die Punk-Bewegung aus den 1970ern von einer Subkultur zum Laufsteg-Phänomen entwickelt hat.
 
„Seit seiner Entstehung hat Punk einen aufrührerischen Einfluss auf die Mode-Szene“, erklärt Andrew Bolton, der Kurator der Ausstellung. „Designer bedienen sich immer wieder der ästhetischen Elemente des Punks, um jugendliche Rebellion und eine aggressive Kraft in Mode zu verwandeln.“

 
Knapp 100 Kreationen für Männer und Frauen werden ausgestellt. Original Punk-Outfits aus den 1970ern werden an die Seite von aktuellen Couture-Kreationen gestellt und zeigen, welcher rebellischen Elemente sich die Mode bedient hat! Pailletten werden durch Sicherheitsnadeln ersetzt, Federn durch Rasierklingen und Perlen durch Nieten.
 
Natürlich werden auch die Helden des Punks wie Blondie und Patti Smith gefeiert.
Außerdem stehen Mode-Ikonen wie 
Vivienne Westwood und ihr damaliger Ehemann Malcolm McLaren im Mittelpunkt der Ausstellung: Die beiden eröffneten 1972 die legendäre Boutique „King’s Road 430“, wo sie ihre revolutionären Entwürfe verkauften. Damit machten sie Punk salonfähig und inspirierten viele große Designer.
 
Die Ausstellung „Punk: Chaos to Couture“ wird vom 9. Mai bis zum 14. August zu sehen sein. Co -Gastgeber/innen der heutigen Eröffnungs-Gala sind Hollywood-Schauspielerin Rooney Mara (28), It-Girl Lauren Santo Domingo (36) und Designer Riccardo Tisci (38).

Anzeige

Kommentare


Blogs