Met Ball 2013: Kleider der Stars online shoppen

Die Roben vom Met-Ball kann man jetzt online shoppen!
Was kosten die Kleider der Stars?

Am Montagabend fand in New York die legendäre Met-Gala statt. Der wichtigste Fashion-Event des Jahres übertrifft an Stil und Glamour sogar den roten Teppich bei den Oscars. Das Besondere in diesem Jahr: Kurz nach der Veranstaltung kann man die Roben, die unsere liebsten Stil-Ikonen trugen, jetzt online nachshoppen.

  • 1/9

    Foto: Getty Images

    Ca. 4. 800 Euro: Mini-Dress mit Ketteneinsätzen von Anthony Vaccarello von Gisele Bündchen (32)

Sponsor der diesjährigen Met-Gala in New York, die anlässlich der Ausstellungseröffnung „Punk: Chaos to Couture“ stattfand, ist der Luxus-Online-Shop „Moda Operandi“. Gründerin dieser edlen Shopping-Website ist übrigens „Vogue“-Redakteurin Lauren Santo Domingo (36). Ja, genau: Sie ist die Schwägerin von Tatiana Santo Domingo (29), der Ehefrau von Monaco-Royal Andrea Casiraghi (28).

Anzeige

Die schöne und reiche Lauren hat es möglich gemacht, dass die Kleider der Stars vom roten Teppich der Met-Gala kurze Zeit später zum Online-Verkauf in ihrem Shop zur Verfügung stehen. Vorausgesetzt, Sie haben das nötige Kleingeld, können Sie jetzt in die gleichen Roben wie Kate Bosworth (Balmain, ca. 21.500 Euro), Anja Rubik (Anthony Vaccarello, ca. 6.800 Euro), Elle Fanning (Rodarte, ca. 4.500 Euro) oder Emma Watson (Prabal Gurung, ca. 4.100 Euro) schlüpfen.

Zugegeben, die Preise sind ganz schön happig und wahrscheinlich würden nur wirklich eingefleischte Fans mehr als 4.000 Euro für eine Abendrobe hinblättern. Die Vorstellung, den Look der Stars theoretisch sofort nachkaufen zu können, ist trotzdem verfüherisch – und das Einkaufs-Konzept sowieso ziemlich innovativ.

Was die Met-Kleider der Stars gekostet haben: in unserer Foto-Galerie.


Kommentare


Blogs