Marni für H&M
Wir freuen uns über die tollen Looks!

Endlich ist es so weit! Der neueste Streich von H&M ist heute in den Geschäften eingetroffen: die Designer-Kooperation mit dem italienischen Label Marni. Was taugt die Kollektion, wie teuer sind die Teile und wofür steht das Label Marni überhaupt?

  • 1/16

    Und für die Männer wird es bunt. Der klassische Anzug wird durch farbige Elemente zum Eyecatcher

Die Kollektion:
Sommerliche und klare Farben wie Königsblau, Grasgrün, Rot und Gelb, die mit Naturtönen wie Ocker, Braun und Beige kombiniert werden.

Anzeige

Dazu: MUSTER, MUSTER, MUSTER!

Paisley, Blockstreifen und grafische Prints überziehen großflächig leicht fallende Kleider aus Baumwolle, Seiden-Blusen, Taillenröcke, Shirts und Hosen. Auch die Herren dürfen sich – wie bereits von Marni-Chefdesignerin Consuelo Castiglioni angekündigt –  mustermäßig richtig austoben. Absolutes Haben-Müssen-Gefühl werden die Accessoires auslösen: Armbänder und Ketten aus trendigem, buntem Plexiglas, Stretchgürtel, Heels aus Leder mit Holzplateau, Taschen aus Lackleder, bunt gemusterte Tücher.

Was kosten die Teile?
Seidenkleider gibt es ab 80 Euro, Tops und Blusen ab 50 Euro, Accessoires wie Armbänder ab 20 Euro. Ein Parka für Männer kostet 149 Euro, eine khakifarbene Hose 60 Euro und Hemden gibt es ab 40 Euro. Alles in allem sind die Designer-Teile teurer als man es von H&M gewohnt ist.

Wo gibt es die Kollektion zu kaufen?
Die Marni-Linie für H&M gibt es ab heute in 260 H&M-Geschäften weltweit zu kaufen. Wo in Deutschland, finden Sie auf der H&M-Webseite. Achtung: Es sind spezielle Öffnungszeiten vorgesehen!

Was sagt die Marni-Designerin zur Kooperation?
„Ich wollte eine echte Marni-Garderobe schaffen, in der ich alle unsere Lieblingsstücke in den charakteristischen Materialien und Prints wieder aufgreife. Wie immer lasse ich gern Drucke und Farben aufeinander treffen, wobei ich aktuelle Tribal-Muster mit Bauhaus-Grafiken mixe und sportlich-funktionelle Elemente hinzufüge“, so Consuelo Castiglioni, Gründerin und Creative Director von Marni.

Was sagt H&M über die Kollektion?
„Eine luxuriöse Kollektion“, ..., „eklektisch, eigenwillig, zeitlos“, ..., „ein wunderschönes Statement für den Frühling".

STYLEBOOK-Urteil:
Die schönste H&M-Design-Kollektion EVER!!!
 
Über das Designer-Label Marni:
Das Familienunternehmen wurde 1994 von Consuelo Castiglioni gegründet. Die Designerin ist bekannt für die verschiedenen Print- und Musterstoffe, die Experimentierfreudigkeit mit Materialien und Textilien, sowie eine minimalistische und puristische Formgebung ihrer Schnitte. Die diesjährige Kollektion war dominiert von geradlinigen Schnitten, A-linienförmigen Kleidern und Röcken, Dreiviertelhosen, Architektonischen Art-Deco-Details auf Kleidern, sowie Textilmixen und den typischen Prints- und Mustermixen. Für Marni at H&M entschied sich Castiglioni, weil sie ein „breites Publikum erreichen wollte“,  „vor allem die jüngere Generation.“ Die „Marni at H&M“- Frau „definiere sich genau wie die Marni-Frau nicht über ihr Alter oder Ihren Status.“

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie doch Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs