Muster, A-Linie, Oversized...
Welcher Mantel passt zu welchem Look?

Königsdisziplin Mantel-Shopping! Welcher Schnitt passt am besten zu Ihrer Figur? Welche Farbe zu Ihrem Look? Lohnt es sich, in ein extravagantes Teil zu investieren – oder soll man lieber auf einen Klassiker setzen? Mit der STYLEBOOK-Checkliste finden Sie heraus, welcher Mantel der richtige für Sie ist.

  • Mantel-Trends im Winter 2014: welches Modell ist das Richtige

    1/8

    Foto: Getty Images, Splash News

    Caban, Classic, Oversize...

    Die Suche nach dem Wintermantel ist in dieser Saison mit vielen Trends gespickt: neue Formen, leuchtende Farben, Muster und Materialien. Sie können aber auch in einen Klassiker investieren, der jeden Trend überdauert. Lassen Sie sich in der Fotogalerie von den Mantel-Outfits der Stars inspirieren!

1. Welcher Schnitt steht mir?
Wichtigstes Kriterium sind Ihre Körpergröße und Statur. Sie sind klein und zierlich? Dann verzichten Sie auf Oversize-Coats – auch wenn sie diesen Winter schwer angesagt sind. Warum? Weil Sie darin optisch versinken. Viel besser stehen Ihnen knieumspielende Mäntel, denn: je kürzer der Mantel, desto länger wirkt das Bein. Der kurvige Typ darf sich auf die A-Linie verlassen. Die gibt's klassisch mit Gürtel und schwingendem Mantelrock. Große Frauen dürfen sich an die neuen, maskulinen Modelle mit übergroßen Schultern heran trauen.

2. Welche Länge passt zu welchem Outfit?
Die gute Nachricht: Zu Skinny Jeans geht alles, vom kurzen Caban-Mantel bis zum weit geschnittenen Boyfriend-Coat. Die schlechte Nachricht: Ab jetzt wird's tricky. Zu Marlenehosen, Flared Jeans oder über einen Hosenanzug geht jede Länge, am besten aber mit Gürtel oder mindestens tailliert. Richtig schwierig wird es bei Röcken und Kleidern...

Faustregel 1: Drei Säume sind einer zuviel. Heisst konkret: Wenn Mantel, Kleid und Stiefel auf drei verschiedenen Höhen enden, haben Sie etwas falsch gemacht.

Faustregel 2: Im Zweifel sollte der Mantel länger sein als der Rock oder das Kleid. Endet der Mantel Mitte der Oberschenkel, sollte man keinen Rock dazu tragen, der ein ganzes Stück länger ist.

Die sichere  Nummer ist also ein wadenlanger Mantel, je nach Statur oversized oder streng geschnitten und mit Gürtel. Der passt zu allem, sieht sogar toll über Bleistiftrock und Cocktaildress aus. Perfekt also, wenn Sie sich nur ein einziges Modell leisten wollen!

3. Welche Farbe ist die beste Wahl?
Mäntel in Pastellrosa sind derzeit DER Hit – es ist aber nicht ganz einfach, diese Farbe erwachsen und cool zu kombinieren (Styling-Tipps dazu finden Sie HIER und HIER). Unsicher? Bordeauxrot und Olivgrün sind auch bunt, aber klassischer. Gehen immer: Schwarz, Grau, Navy. Für Noblesse sorgen Cremeweiß und Camel.

Anzeige

4. Sollte ich mich an Muster trauen?
Wer mit einem gemusterten Mantel, zum Beispiel mit Leo-Print oder im Tartan-Look, liebäugelt, muss sich überlegen: Will und kann ich ein so auffälliges Stück jeden Tag tragen? Nein? Dann lieber erst mal ein schlichtes Modell kaufen und auf den Hingucker als modische Alternative für besondere Anlässe sparen. Wer sich traut: Mustermix! Beispielsweise kleinkariert zu großkariert tragen oder Nadelstreifen zu Tartan.

Stars wie Alexa Chung (31), Heidi Klum (40) und Kim Kardashian (33) beherrschen das Mantel-ABC bereits im Schlaf! Lassen Sie sich inspirieren: in der Fotogalerie!

Tolle Mäntel aus dem STYLEBOOK-Shop:


Kommentare


Blogs