7 Tage, 7 Looks zum Nachstylen
von Maximiliane Schaeffer
Mit Lena Meyer-Landrut auf den Mode-Satelliten

Es ist Montagmorgen und Sie wissen nicht, was Sie anziehen sollen? Kein Problem! Wir versorgen Sie mit Looks für die ganze Woche, die Sie von den Stars klauen können. Diesmal: Sängerin Lena Meyer-Landrut (24). Also, Schrank auf und nachstylen!

Nichts ist schlimmer, als morgens nicht zu wissen, was man anziehen soll. Style-Profis wie die Sängerin Lena Meyer-Landrut machen sich daher schon vorher Gedanken – und stellen ihre Outfits stets im Voraus zusammen.

Unser Tipp: Nehmen Sie sich Sonntag abends ein wenig Zeit, ihre Looks für die nächsten sieben Tage zu planen. Das spart nicht nur Zeit, sondern lässt Ihnen genug Spielraum für kreativere Outfits.

  • 1/7

    Foto: instagram.com/lenas_view

    MONTAG

    Am Montag startet „Ali MacGraw“-Lookalike Lena Meyer-Landrut im authentischen 70er-Jahre-Look – bestehend aus einem geknöpften, cognacfarbenen Wildleder-Mini und einem semitransparenten, schwarzen Rollkragenpullover – in die neue Woche. Besonderes Detail: die spitzen, weißen Heels mit silberfarbenen Riemchen

1. Suchen Sie sich ein Style-Vorbild
Na, wer hat hier wem den Look stibitzt? Auf einigen Bildern sieht Lena dem It-Girl Alexa Chung (31) verdächtig ähnlich. Diese ist für ihre frenchy und subtil sexy Looks bekannt – Lenas Outfit aus schwarz-weißer Schluppenbluse und Jeans oder die Kombination aus kurzem Wildleder-Minirock zum hochgeschlossenen Rollkragenpullover hätte man sicher auch an Frau Chung erspähen können. Diese klaut ihre Looks wiederum bei den It-Girls der 60er Jahre. Ihre Stilvorbilder: Warhol-Muse Edie Sedgwick (†28) und die dänische Schauspielerin Anna Karina (74). Es ist also alles ein Geben und ein Nehmen – erst recht in der Mode!

2. Setzen Sie beim Haar-Styling auf Minimalismus
Im Jahr 2010, als die damals 19-jährige Schülerin mit „Satellite“ ihren Sieg beim Eurovision Song Contest und damit ihren absoluten Durchbruch als Sängerin feierte, trug sie ihre Haare noch – ganz Emo – dunkler gefärbt und mit einem tiefen Seitenscheitel. Jetzt wird Lenas natürlich dunkelbraune Haarpracht – ganz Fashion – in der Mitte gescheitelt. Abgesehen von Pferdeschwänzen und Dutts passiert auf Lenas Kopf nicht allzu viel – und das ist bei ihrer schönen Wallemähne auch gut so!

3. Verzichten Sie auf farbliche Experimente
Heute wie damals, da ist sich die Sängerin über ihre gesamte Karriere hinweg treu geblieben, setzt Lena auf klassische, gemäßigte Farben, die ihren natürlichen Look unterstreichen – übrigens auch wieder eine Parallele zu ihrem Style-Vorbild Alexa Chung. Damit liegt sie genau im Trend, denn in diesem Sommer darf gerne wieder zu Understatement ausdrückendem Schwarz und Beige, auch gerne im Komplett-Look, gegriffen werden!

Anzeige

Kommentare


Blogs