Thema

Mal elegant, mal freakig
von Stephanie Neubert
Lady oder gaga – bitte entscheiden!

Vor ein paar Wochen hat Lady Gaga (27) nicht nur ihr Comeback angekündigt, sondern auch einen modischen Stilwechsel. Statt schrill und exzentrisch wollte die Sängerin in Zukunft eleganter und schicker werden. Doch dieses Vorhaben war anscheinend nur eine ihrer Launen.

  • 1/3

    Foto: getty images

    Sie hatte einen Imagewandel angekündigt. Doch so richtig will das bei Lady Gaga noch nicht klappen. Zeigt sie sich an einem Tag stilvoll und fast brav folgen am nächsten garantiert wieder modische Entgleisungen erster Güte...

Wir waren alle total überrascht und – zugegeben – auch ein bisschen enttäuscht, als Lady Gaga nach ihrer Zwangspause bekannt gab, dass sie in Sachen Outfits einen Gang runterschalten werde. Sogar einer ihrer langjährigen Stylisten, Nicola Formichetti, hatte sich von der Pop-Queen getrennt. Sein Assistent Brandon Maxwell übernahm den Job. Doch der hat es nicht leicht. Denn die Sängerin kann sich nicht entscheiden, ob sie sich lieber gaga oder stilvoll kleiden soll.

Mal macht sie einen auf elegante Dame im dunkelgrünen, hochgeschlossenem Lackmantel von Calvin Klein oder auf Unschuldslamm im züchtigen weißen Kleid. Und dann ist Lady Gaga wieder ganz die Alte und inszeniert sich als schräge Künstlerin im pinken, durchsichtigen BH und mit Latex-Anglerhose oder im Vivienne Westwood Oma-Kostüm mit crazy Feder-Hut und Muscheln im Haar.

Doch was ist der Grund für ihr ständiges Switchen zwischen dezent und schräg? Die Sängerin steht unter Druck. Denn die harten Zeiten sind noch nicht vorbei, sie fangen erst an. Nach ihrem Auftritt bei den „VMAs“ am vergangenen Sonntag hagelte es ordentlich Kritik. Miley Cyrus (20) habe Lady Gaga mit ihrem skandalträchtigem Sex-Auftritt die Show gestohlen und auch mit ihren Outfits könne sie niemanden mehr vom Hocker reißen. Weil der einstigen Queen of Schrill  die Ideen ausgehen, kopiert sie sogar schon Kollegen wie Katy Perry (28) .

Anzeige

Und um auf ihrer aktuellen Promo-Tour für ihr Album „Artpop" (erscheint am 11. November) so viel Aufmerksamkeit und PR wie möglich zu bekommen, werden uns und der Welt jetzt also wieder die gewohnt durchgeknallten Lady Gaga-Looks präsentiert – bis sich der Paradiesvogel wieder etwas Neues einfallen lässt.


Kommentare


Blogs