Rollkragen-Pulli, Wachsjacke... Vergessene Teile, die wir jetzt wieder tragen

Die kleinen Ohrstecker, der Rollkragen und die Wachsjacke sind nur drei Beispiele für völlig aus der Mode geratene Teile, die jetzt plötzlich wieder in sind! Graben Sie tief in Ihrem Kleiderschrank, dann sind Sie wieder auf dem Laufenden...

  • 1/6

    Foto: Getty Images/Splash News/Getty Images

    Dinge, die wir wieder tragen

    Von diesen Trends hätten wir wirklich nicht erwartet, sie jemals wieder zu sehen: Der Roll- und Stehkragen ist zurück, ebenso die Farbe Bordeaux und die gute alte Wachsjacke von Barbour. Graben Sie tief im Kleiderschrank, es lohnt sich!

Nicht im Traum hätten wir daran gedacht, unsere alten Ohrstecker wieder hervorzukramen. In den vergangenen Jahren war Ohrschmuck beinahe tabu, Ringe und Ketten dagegen im Trend. Zum Glück kam im letzten Jahr der Statement-Schmuck zurück auf die Laufstege. Für große, funkelnde Chandeliers wurden die Ohrlöcher deshalb wieder durchgestochen. Und jetzt kommen die kleinen Understatement-Stecker ebenfalls zurück, Promis wie Rihanna (24) und January Jones (34) tragen sie bereits.




Auch die Wachsjacke von Barbour ist wieder da. Konnte man sich in der Schulzeit nicht entscheiden, ob das mattgrüne Teil mit dem braunen Kordkragen lässig oder spießig ist, muss man heute eindeutig feststellen: cool (siehe Moderatorin Fearne Cotton, 31). Und die 90er-Jahre-Farbe Bordeauxrot bestimmt in dieser Saison überraschenderweise wieder die Beauty- und Fashion-Trends. Ob als Keypiece, als Komplett-Look (wie zum Beispiel bei Alexa Chung, 28), als Nagellack oder Lippenstift – der herbstlich-festliche Ton passt im Moment immer und perfekt zu den vielen anderen Trendfarben wie Knallrot, Senf, Schwarz, Dunkelblau oder Weiß zum Beispiel.
 
Wir haben es geahnt: Alles kommt irgendwann zurück auf den Modeteller. Doch auch hier wird nichts so heiß gegessen, wie gekocht. Auf die Feinheiten kommt es deshalb an, um nicht von gestern zu wirken, sondern von morgen!        

Anzeige

Kommentare



Blogs